Neueste Artikel

Angefahren: 2015 Opel ADAM S mit 150 PS

Ich habe ja in der letzten Saison den ADAC Opel Rallye Cup mit der Kamera begleitet. Zwei unterschiedliche Adams hat Opel den Nachwuchsrallyefahrern in Zusammenarbeit mit Holzer Motorsport für den Rallye Einsatz entworfen. Das Cup-Modell verfügt über 140 PS, während der Opel Adam R2 190 PS aus dem 1.6-l-16V-Vierzylinder-Saugmotor zieht. Nun ist Rallye Sport alles mögliche, aber eben kein preiswertes Hobby. Wer den Opel Adam nun aber mit einer ähnlichen Leistung bewegen möchte, kann nun erfreut seine Aufmerksamkeit auf die nachstehenden Zeilen lenken. Ich bin vor ein paar Tage ein paar Kilometer in neuen 2015 Opel ADAM S gefahren und habe mir einen ersten Fahreindruck verschaffen können. Selbstredend haben wir auch wieder ein Ausfahrt.tv-Video gedreht: Weiterlesen

Und jährlich grüsst der Superbowl: Mercedes-AMG Commercial

2015-mercedes-benz-usa-superbowl-werbung

Am 1. Februar wird in America zum 45. Mal der Superbowl ausgetragen. Dieses Mal tragen die Seattle Seahawks (Seattle, Washington) und die New England Patriots (Foxborough, Massachusetts) die Meisterschaft unter sich aus. Weit interessanter als das American Football Spiel an sich ist in unseren Breiten auf jeden Fall der Aufschlag der Werbeindustrie zu diesem Event. Die Werbeplätze beim Superbowl gehören nicht nur zu den teuersten der Welt, die Agenturen versuchen sich mit den aufwendigsten oder zumindest unterhaltsamsten Werbeclips des Jahres die Produkte ihrer besten Kunden zu präsentieren. Vorgestern hat nun Mercedes USA ihren Clip zum Super Bowl XLIX bei Youtube vorgestellt. Der einminütige Werbeclip (!!!) hat innerhalb von zwei Tagen mal eben über 1.200.000 Views generiert: Weiterlesen

2015 SEAT Ibiza SUN Sondermodell

2015-seat-ibiza-sun-white-pesspicture

Die spanische Volkswagentochter SEAT präsentiert zum Jahresanfang 2015 eine Sonnen-Sondermodellreihe mit kundenfreundlichen Preisvorteilen. Neben dem SEAT Mii, dem SEAT Toledo, dem SEAT Altea und dem SEAT Alhambra wird es auch vom Kleinwagen und Bestseller SEAT Ibiza ein preisreduziertes SUN Sondermodell für alle drei Karosserievarianten geben.

Beim Kauf eines SEAT Ibiza SUN erhält den Kunde nicht nur einen Preisvorteil von 1.290 Euro, er profitiert auch noch von 1.535 Euro “Sonnenrabatt”. Das SEAT Ibiza Einstiegsmodell beispielsweise, also der SEAT Ibiza SC SUN 1.2 12V mit 70 PS kostet aktuell laut SEAT-Preisliste 13.990 Euro. Abzüglich des Sonnenrabatts in Höhe von 1.535 Euro reduziert sich der Basispreis auf auf 12.455 Euro.

Das Ibiza SUN Sondermodell basiert auf der Style Ausstattungslinie und verfügt damit serienmäßig über eine Klimaanlage, Alufelgen und ein Lederlenkrad. Weitere im Basispreis inkludierte Ausstattungsmerkmale sind u.a. ein Audiosystem mit Bedienungssatellit am Lenkrad, die Coming-Home-Funktion, das Dauerfahrlicht, die elektrisch anklappbaren Außenspiegel, ein Tempomat, ein automatisch abblendender Innenspiegel, die Licht-an-Automatik, wie auch Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht, ein Regensensor und das „SUN“ Schlüsselcover.

Am meisten sparen kann allerdings der potentielle SEAT Altea Kunde. Hier können aktuell bis 6.000 Euro gegenüber einem vergleichbaren Modell eingespart werden.

Wer gerade finanziell klamm ist und trotzdem sparen will, der profitiert zusätzlich zum Preisvorteil und zum Sonnenrabatt. SEAT bietet für die SUN Sondermodelle eine Finanzierung mit null Zinsen und null Anzahlung an. Den Ibiza SC SUN 1.2 12V mit 70 PS zahlt man so monatlich bei einer Kreditlaufzeit von 60 Monaten 109 Euro monatlich.

CES 2015 : Audi : Pilotiertes Fahren mit Jack (Audi A7 piloted driving concept)

2015-Audi-A7-piloted driving concept-Jack-Las-Vegas-04

Mercedes und BMW sprechen von Autonomen Fahren, die Ingolstädter nennen es “Pilotiertes Fahren”. Wie die Hersteller es auch immer nennen, alle arbeiten daran, dass uns die Autos der Zukunft ein Stück weit die Arbeit des Fahrens abnehmen – ohne, wie alle immer brav beteuern, uns den Fahrspass zu beschneiden. Audi hatte jüngst mit einem Audi RS7 piloted driving concept für Aufsehen gesorgt. Auf den Rennstrecken von Hockenheim, Oschersleben (Jens Stratmann war live dabei) und Ascari hatte Audi den Pressevertretern gezeigt, wie es sich anfühlt, wenn ein Auto selbstständig an den Cubs vorbei hetzt und dabei auch noch passable Rundenzeiten erreicht.

Zum Start der CES 2015 in Las Vegas hatte man nun das nächste Entwicklungsfahrzeug auf die Strecke geschickt. Allerdings gibt es dieses Mal über den amerikanischen Highway von Stanford im Silicon Valley nach Las Vegas zur CES. Dort hatten wir die Gelegenheit uns von Alejandro Vukotich (Head of Driver Assistance Systems, AUDI AG) erklären zu lassen, was das neue Audi A7 piloted driving concept namens “Jack” ausmacht. Das ganze haben wir in unserem Ausfahrt.tv Video für Euch festgehalten: Weiterlesen

Preis steht fest: 2015 Ford Mustang 2.3 EcoBoost 314 PS – 35.000 Euro

2015-Mustang-EcoBoost-Driving-Angeles-Hwy-Orange-001

Ich bin gerade ein bisschen sprachlos. Ford hat mir die Preisliste zum Ford Mustang zukommen lassen und die ist in jeder Hinsicht überschaubar. Zum Start werden sie den Mustang mit zwei Motorisierungen anbieten. Zum einen mit dem 5 Liter V8, der 418 PS leisten wird. Der Einstiegspreis für den Fastback mit manuellem 6-Gang-Schaltgetriebe liegt bei 40.000 Euro, wer automatisiert schalten lassen möchte, muss 42.000 Euro auf den Tisch legen. Mustang GT nennt sich das Pony mit dem V8. Das Cabrio mit gleichem Motor kostet als Handschalter 44.000 Euro, mit der Automatik 46.000 Euro.

Im Gegensatz zum kleinen Motor ist der Mustang GT zudem mit 6-Kolben Brembo-Hochleistungsbremsanlage, Doppelrohr-Auspuffanlage mit polierter Blende, GT-Badge am Heck, GT-Kühlergrill, GT-Leichtmetallräder, 10-Speichen-Y-Design, schwarz-glänzend (vorn 9 J x 19 mit 255/40 R19 Y Reifen, hinten 9,5 J x 19 mit 275/40 R19 Y Reifen) ausgestattet.

Den wohl weniger begehrenswerte 2,3 l EcoBoost Vierzylinder wird es auch in Verbindung mit dem Schaltgetriebe geben, dann kostet er gerade mal 35.000 Euro, mit der Automatik sind es dann 37.000 Euro. Wie beim V8 ist das Cabrio mit Handschaltung noch mal 2.000 Euro teurer, kostet also 39.000 Euro. Oben ohne und Automatik plus 4 Zylinder kosten hingegen 41.000 Euro. Weiterlesen

MINI feiert vierten Rallye Dakar Gesamtsieg in Folge

Dakar-2015-MINI-4ALL-RACING

Ich finde es wirklich ganz schön beeindruckend, dass MINI quasi seit seinem Einstieg in die Langstrecken-Rallye Dakar im Jahre 2011 nun bereits den vierten Titel geholt hat. Im ersten Jahr hat man sich das Ganze angesehen und seitdem mit drei unterschiedlichen Fahrern in Folge vier Siege eingefahren. Bei der Dakar 2015 haben sich Nasser Al-Attiyah aus Katar und sein französischer Co-Piloten Matthieu Baumel im MINI 4ALL RACING den ersten Platz sichern können. Im letzten Jahr hatte sich die spanisch-französische Cockpit-Besetzung Nani Roma und Michel Périn den Sieg nicht nehmen lassen, 2012 wie auch 2013 war der Franzose Stéphane Peterhansel mit seinem ebenfalls aus Frankreich stammenden Co-Piloten Jean Paul Cottret für MINI erfolgreich.

Bei der Dakar 2015 konnte MINI bei den insgesamt 13 Wertungsprüfungen gleich 11 Mal den Etappensieg für sich verbuchen. Einmal konnte Toyota den ersten Platz belegen, bei der letzten Etappen hatte es die Mini-Equipe dann locker angehen lassen, ein Hummer konnte sich auf den ersten Platz dieser Etappe fahren. MINI erzielte bei der Dakar 2015 insgesamt fünf Doppelsiege. In der Gesamtwertung fuhren gleich vier MINI ALL4 Racing unter die ersten Fünf bzw. verteilen sich die ersten 10 Plätzen auf 5 Minis. Toyota konnte sich den zweiten Platz sichern, mitunter stellen sie mit dem Co-Piloten Dirk von Zitzewitz auch den besten Deutschen der Rallye.

Bei den Motorrädern sieht man auf 9 der 10 ersten Plätze KTMs, der Spanier Marc Coma konnte sich auf KTM den ersten Platz sichern. Bei den Quad konnte sich der Pole Rafał Sonik auf Yamaha durchsetzen. Bei den Trucks werden vier der ersten fünf Plätze durch russische Kamaz-LKWs belegt, das russische Trio Airat Mardeev, Aydar Belyaev und Dmitriy Svistunov konnte sich den Gesamtsieg sichern.

Meine persönlichen Favoriten in der Autowertung, die Vorjahressieger Nani Roma und Co-Pilot Michel Périn, hatten kein gutes Rennen. Schon auf der ersten Etappe hatten sie mit technischen Problemen zu kämpfen. Wegen Problemen mit der Ölpumpe mussten sie ihren MINI mehrmals abstellen und sich am Ende sogar abschleppen lassen. Dafür gab es eine Saktion von einer Stunde Strafzeit. Nach und nach lief es dann besser. Auf der 6. Etappe reichte es schon für den dritten Platz, bei der 9. Etappe sogar für den Etappensieg. Am nächsten Tag haben sie sich dann überschlagen. Der Schaden am Mini war so schlimm, dass sie die Rallye nicht fortsetzen konnten, die beiden blieben aber zum Glück selbst ohne Schaden.

Erste Probefahrt im 2015 Mercedes-Maybach S600 (X222)

Als Daimler-Benz im Jahre 1960 die Maybach-Motorenbau GmbH übernahm, hatte man vermutlich durchaus einen Plan. Es dauerte aber über 40 Jahre, bis man dann 2002 pompös und mit Pump den ersten Maybach der Neuzeit unter dem Dach der Daimler-Chrysler AG präsentierte. Man hatte nichts weniger getan, als die Queen Elizabeth 2 zu chartern und auf ihr das Stuttgarter – Verzeihung – Friedrichshafener Luxusgefährt vorzustellen und es zusammen mit dem ehrwürdigen Luxusliner in New York einlaufen zu lassen. So ganz wollten die Superreichen sich aber nicht an der Stuttgarter Interpretation vom schieren Luxus auf zwei Rädern begeistern lassen. Die Absatzzahlen passten aber nicht so ganz zu dem Engagement der Schwaben. Ich selbst hatte 2011 einmal das Vergnügen einen Maybach zu fahren. Und ich bin ihn gefahren, habe mich nicht fahren lassen, wohl aber einmal mein bürgerliches Hinterteil in die edlen Polster der Passagierzelle gedrückt. Und ja, ich war von so viel Luxus auch durchaus ein kleines bisschen beeindruckt. Weiterlesen