News
Schreibe einen Kommentar

Kooperationsvertrag zwischen Peugeot und Bugatti

Nachdem ich mich an den letzten Abenden bei so ziemlich jedem Newsletter-System der mir bekannten Auto-Hersteller angemeldet habe, trudeln nun nach und nach in dem eigens erstellten Postfach so nach und nach die Pressemitteilungen ein. Und mein geübtes Auge scannt durch die Überschriften bis es dann an einer Zeile hängenbleibt: Kooperationsvertrag zwischen Peugeot und Bugatti

Huch? Hatte sich der Volkswagen-Konzern nicht vor langem die Markenrechte für Bugatti gesichert? Und nun kooperiert man mit Peugeot aus dem PSA-Gruppe? Nein. Man bezieht sich auf einen Vertrag von 1911. Etore Bugatti entwarf damals für Peugeot einen zweisitzigen Kleinwagen mit dem liebevollen Beinamen Bébé.

Und eben dieser Bébé wird nun als Urahn des 2012 erscheinenden Peugeots Frühjahr 208 herangezogen. Ok, kann man machen. Hat zumindest bei mir funktioniert.