News
Schreibe einen Kommentar

Hach! Audi A1 quattro

Es muss so etwas 1999 gewesen sein, als ich bei meinem ersten Arbeitgeber – einer Multimedia-Agentur aus Bielefeld – zum Abteilungsleiter aufstieg. Ok, die Abteilung bestand nur aus meinem Kollegen und mir, dafür hatten wir aber auch noch ein paar freie Mitarbeiter. Mein damaliger Chef hatte drei Kollegen mit einem Dienstfahrzeug ausgestattet und ich fand eigentlich, dass ich auch einen Firmenwagen bekommen könnte. Meine Kollegen fuhren VW Bora GTI und Alfa Romeo 156.

Ich hingegen hing für ein paar Wochen in jeder freien Minute im Auto-Konfigurator von Volkswagen und stellte mir einen Lupo zusammen. Irgendeinen Lupo? Mitnichten. Einen VW Lupo GTI!

1,6-Liter-16V-Motor mit Sechsganggetriebe und einer Leistung von 125 PS. 152 Newtonmetern bei 3000 1/min. Von 0 auf 100 in 8,2 Sekunden. VMAX: 205 km/h. 20 Millimeter tiefer gelegt, ausgestellte Kotflügel, Seitenschweller, 205er Schlappen, mittiger Doppelendrohrauspuff. Sportsitze mit roten Nähten, rote Sicherheitsgurte, Pedalerie aus Aluminium. Xenon-Hauptscheinwerfer. Schwarz. Leder. Vollausgestattet 40.000 Mark.

Hach. Was habe ich mir dieses Strassen-Gokart gewünscht. Leider nie bekommen. Allerdings konnte ich mal für eine Dienstfahrt einen Seat Arosa mit 101 PS leihen. Das Ding ging wie Schmitt’s Katze und war ein echter Füherscheinkiller. Wohl also ganz gut, dass ich den Lupo nie bekommen habe. Ab und zu gucke ich in den einschlägigen Gebrauchtwagenbörsen. Da bekommt man heute einen GTI in einigermassenem Zustand für 5.000 EURO.

Nun hat Audi angekündigt einen A1 quattro mit 265 PS in einer limitierten Version von 333 Stück im zweiten Halbjahr 2012 auf den Markt zu entlassen. Ein Preis wurde bislang noch nicht angekündigt.

Laut automobil-blog.de, dort würde man das Vehikel vorzugsweise Audi RS1 nennen, wird der Audi A1 quattro von 0 auf 100 in 5,7 Sekunden sprinten, und erst bei 245 km/h abregeln. Ach ja. Das wäre schon was …

Auch wenn dieser MTM A1 mit 500 PS natürlich auch extrem lustig wäre!