News
Kommentare 1

Elektroauto Peugeot i0n ab sofort verfügbar

Gestern schrieb ich noch davon, wann die Hersteller wohl dazu übergehen, Elektroautos dem breiten Markt zur Verfügung zu stellen, heute gibt Peugeot bekannt, dass das Elektoauto, der Peugeot i0n, ab sofort über alle Peugeot-Händler verfügbar ist. Der französische PSA-Konzern hat sich ja in der Vergangenheit schon öfters durch zeitnahes, innovatives Handeln hervorgeheben.


Foto-Quelle: Peugeot

Der viertürige Peugeot i0n als i0n Active soll das Elektroauto für den normalen Bürger werden. Mit einem Einstiegspreis von 24.700 Euro netto (29.393 Euro inkl. MwSt.) ist der Wagen aber nicht gerade ein Schnapper. Dennoch empfiehlt es sich einmal mit spitzem Bleistift zu rechnen, ob sich der Wagen mit Steuervergünstigungen und auch dem in Aussicht gestelltem Wechselkennzeichen nicht durchaus als alternatives Stadt- oder zumindest Nahverkehrfahrzeug eignet.

Das Null-Emission-Fahrzeug leistet 67 PS/49 kW bei 2.500 bis 8.000/min. Als Vmax gibt Peugeot 130 km/h an. Das maximale Drehmoment von 180 Newtonmetern liegt bei 0 bis 2.500/min an. Interessanter ist aber bestimmt die Reichweite des Elektroautos, die Peugeot bei i0n mit 150 Kilometern angibt. Dies sollte vielen Nahbereichspendlern durchaus ausreichen, um ohne nachzuladen, eine Woche lang zur Arbeit zu fahren. Die verbaute Lithium-Ionen-Batterie soll innerhalb von neun Stunden an jeder herkömmlichen Steckdose vollständig aufgeladen werden können. Alternativ gibt es auch einen Schnellladevorgang für den eine spezielle Starkstrom-Ladestation von Nöten ist, die Ladedauer wird dann auf 30 Minuten reduziert.

Auch die Abmessungen von 3,48 Meter Länge empfehlen den Peugeot i0n durchaus für die Stadt und die mitunter nervende Parkplatzsuche. Mit sechs Airbags, zwei Isofix-Kindersitzhalterungen hinten, ABS, ESP mit ASR und Notbremsassistent ist der Peugeot darüber hinaus sicher ausgestattet. Die umfangreiche Serienausstattung umfasst darüber hinaus Leichtmetallfelgen, Klimaanlage, CD/MP3-Radio mit Bluetooth- und USB-Anschluss, elektrische Fensterheber, Einschaltautomatik des Abblendlichts, Zentralverriegelung sowie die PEUGEOT Connect Box, den elektronischen Lebensretter. Der i0n verfügt zudem über ein Bremsenergierückgewinnungs-System. Im EuroNCAP-Crashtest überzeugte er mit vier von fünf Sternen.

So empfiehlt es sich dem geneigten Strom-Fahrer in spe durchaus einmal beim Peugeot-Händler in der Nähe vorzusprechen und den Peugeot i0n im Rahmen einer Probefahrt einmal aktiv zu erleben. Ich bin seinerzeit mal die Mercedes-Benz A-Klasse, wie auch einen Smart in einer Elektro-version gefahren und kann es nur jedem wärmstens an Herz legen, dies selbst einmal auszuprobieren.