Leisure / Lifestyle
Kommentare 3

Hotel Parador de Ronda, Ronda, Spanien

Irgendwie – wenn es auch nichts wirklich mit Autos zu tun hat – Quatsch, Lifestyle hat heute fast mehr mit Autos zu tun als Rumschrauben – egal! – möchte ich irgendwo festhalten, wo ich nicht schon überall gewesen bin und sein werde. Drum ist dies jetzt einfach meine Kategorie “Leisure / Lifestyle” und mein erstes Posting darin.

In der Nach vom 14. auf dem 15. Februar habe ich auf Einladung von Dunlop hin im Hotel Parador de Ronda in Ronda, Spanien genächtigt. Bedauernswerter Weise bekommt man bei den Veranstaltungen nur wenig vom Hotel selbst mit, weil man meist spät abends ein- und früh am Morgen wieder aus-checkt. Bei diesem Hotel besonders schade, weil es direkt neben der Brücke, die über einen 120 Meter tiefen Felsspalt befindet und gleichzeitig das Wahrzeichen der andalusischen Stadt darstellt.

Das Hotel befindet sich im ehemaligen, schon 1761 gebauten, Rathaus der Stadt und ist wohl eine recht gelungene Mischung zwischen alter Bausubstanz und modernen Elementen.

Das Zimmer – ich war im zweiten Stock einquartiert – war selbstredend sauber und sehr geräumig. Ich hatte guten WLAN-Empfang im Zimmer, bei den Kollegen war es aber zT auch anders. Auf dem Bett habe ich wundervoll geschlafen, nicht zuletzt aufgrund des gut gekühlten Cruzcampo aus der Minibar. Obschon meine Tür direkt gegenüber dem Lift lag und es zwischen Zimmertür und Bett nicht wirklich eine Schalltrennung gab, habe ich seelenruhig geschlafen. Ich habe aber eh einen tiefen Schlaf, ein paar andere Teilnehmer der Reisegruppe meinten, es wäre etwas hellhörig gewesen. Dem einen oder anderen mag der Fernseher zu klein sein, für mich ist das eher unspannend, solange es einen akzeptablen Internetzugang gibt.

Das Badezimmer war prima. Sogar ein Kamm und Instant-Rasierzeug war vorhanden. Und – für mich einfach wahnsinnig wichtig und gerade in Spanien nicht unbedingt selbstverständlich – die Dusche hatte einen prima Wasserdruck.

Das Frühstück, welches es im Kellergeschoss gab, war reichhaltig und der Kaffee war sehr lecker!

Wer also mal in Ronda nächtigen will, das Parador ist meiner Wahrnehmung nach eine ziemlich gute Adresse!