Allgemein
Kommentare 2

Ungetarnte 2012er Mercedes-Benz G-Klasse

Bei den Kollegen von Mercedes-Fans.de werden heute Bilder von der neuen, ungetarnten Mercedes-Benz G-Klasse gezeigt (Das Bild oben zeigt nicht das Facelift, sondern mE einen G-Pur, den es mal als Sonder-Edition des G-Klasse Professional gab). Ob die Modellpflege nun wirklich so aussehen wird, wissen wir erst am 23. April 2012. Denn dann wird die neue G-Klasse offiziell der Weltöffentlichkeit auf der Auto China in Peking vorgestellt.

Ich vernehme das mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Lachend, weil ich, wie unschwer zu bemerken ist, ein Freund der Stuttgarter Sterne bin und die G-Klasse zu meinen absoluten Lieblingsmodellen gehört. Weinend, weil ich selbstredend zu gerne bei der Weltpremiere zugegen wäre. Aber man hopst eben nicht mal eben nach Beijing.

Auf der NAIAS hatte Mercedes-Benz hatte Mercedes-Benz verkündet, dass es sich bei der überarbeiteten G-Klasse fast schon um ein ganz neues Modell handeln würde. Die Änderungen sollen sehr umfangreich sein. Ich bin jetzt sehr froh zu sehen, dass die von mir so geschätzte Grundform wohl aber erhalten bleibt. Mercedes hatte zudem ja erst Anfang Februar verlauten lassen, dass man plant, die Mercedes-Benz G-Klasse noch bis mindestens 2020 weiter zu produzieren mit einer erhöhten Stückzahl von bis zu 10.000 Einheiten pro Jahr.

Ich hoffe mal, dass nicht nur die AMG-Modelle damit gemeint sind, sondern dass auch der Mercedes-Benz G-Klasse Professional neu aufgelegt wird. Das ist meine präferierte G-Klasse!

Foto-Quelle: Mercedes-Benz