Allgemein
Kommentare 1

Auto-Salon Genf 2012: BMW 125i M Performance

BMW und ich, das ist eine lange und komplizierte, dann aber auch wieder einfache und kurze Geschichte. Ich nehme mal die schnelle Version: Mein Vater fuhr und liebte Mercedes-Benz, der Vater meines besten Freundes fuhr und liebte BMW. Wir haben uns deswegen nie gestritten, aber in den letzten 30 Jahren auch nichts an unserer Einstellung geändert.

Es ist also nicht so, dass ich BMW nicht mag oder sonst etwas negatives für die Marke empfinde. Aber ich mag Mercedes nun mal deutlich mehr. Die neue Mercedes-Benz A-Klasse hat mich in Genf ziemlich in ihren Bann gezogen. Und dann stand ich plötzlich vor diesem 1ser BMW. Ein 125i um genau zu sein. Der besagte Freund hat den 1ser (das alte Modell) als Firmenwagen gefahren, mein Ex-Kollege fährt den Neuen. Gutes Auto. Ohne Frage. Auch sehr angenehm zum Mitfahren. Aber eben nicht unbedingt meins. Dieser 1ser aber. Mit dem M Performance Paket ausgestattet. Und ich muss gestehen, mein erste Gedanke ging in die Richtung: Was für eine geile Karre…


Ich sag nur asynchroner Rallye-Streifen. Das macht es ja total für mich. Das sollten die Jungs von M mal ihren Mini-Kollegen mit auf den Weg geben. Das würde auch den einen oder anderen Mini deutlich aufwerten. Finde ich zumindest. Sonst kann ich nicht viel sagen. Wen BMW interessiert, der hat sich vermutlich bei BimmerToday.de schon schlau gelesen. Wers nicht getan hat, sollte es nachholen.