Allgemein
Kommentare 7

Angefahren: Citroen C4 Aircross

Disclaimer für die Transparenz: Citroen hat mich zum Event nach Engelkirchen eingeladen, d.h. sie haben die Reisekosten übernommen und mich kostenlos bewirtet. Wer meint, dass dies mein Urteil beeinflusst, sollte den nachstehenden Artikel erst gar nicht lesen.

Im Rahmen der Citroen Neuheiten-Tage bin ich kurz den neuen SUV von Citroen, den C4 Aircross gefahren. SUV – eine Fahrzeug-Gattung, die mir persönlich so gar nicht liegt. SUV steht für mich nur für Fahrzeuge, die mir die Sicht nehmen und – Vorurteilsgalore – entweder von Leuten gelenkt werden, die denken, sie würden in einem Panzer sitzen und ebenso fahren – oder aber von Muttis, die ihre Kinder zur Musikschule bringen und beim Parken die ganze Strasse blockieren, weil sie mit den Aussenmassen des Wagens nicht vertraut sind. SUV setze ich nicht auch nur Ansatzweise mit “Geländetauglichkeit” gleich.

Umso überraschter war ich dann auch, dass Citroen uns die Möglichkeit gegeben hat, den Citroen C4 Aircross in einem Waldstück zu fahren. Quasi im Gelände, denn der Weg war schon ziemlich matschig und auf Hälfte der Strecke gab es noch zwei Punkte, wo man ansatzweise Gelände simulieren konnte. Ich bin eine Runde im Citroen C4 Aircross mit- und eine Runde selbstgefahren. Ich muss sagen, ich war doch überrascht, wie gut sich der SUV auf dem matschigen Waldboden gemacht hat – auch wenn ich jetzt nicht durch metertiefe Schlammlöcher gefahren bin. Und der Unterschied zwischen nur Front- und Allrad-Antrieb (kann man in zwei Stufen zuschalten) war spürbar. Sowohl auf den vorderen als auch auf den hinteren Plätzen (wo man auch als Erwachsener noch gut sitzen kann) war die Fahrt sogar komfortabel. Auch sehr schön, das verbaute Glasdach, was bei der Fahrt durch den frühlingsgrüne Wald besonders gut zur Geltung kam.

Der Coach von Citroen, der bei der Geländefahrt bei uns sass, hat uns danach auch noch auf die Strasse geschickt mit den Worten “Der liegt auch prima auf der Strasse, trotz der hohen Sitzposition hat der Wagen ein tolle Strassenlage”. Recht hatte er. In der Tat. Mit SUVs werde ich wohl trotz meines frankophilen Herzens nicht warm werden. Aber zumindest glaube ich jetzt, dass solche Fahrzeuge mehr können als nur die Strasse blockieren.