Allgemein
Kommentare 7

Greenway – The best way – für ein Leben ohne Stau

Am Wochenende habe ich bei irgendeinem Nachrichtenmagazin im Fernsehen einen kurzen Bericht über das Projekt Greenway gesehen. Es handelt sich um ein Projekt von 4 Studenten aus Hannover und Bielefeld, die sich das Ziel gesetzt haben, die (deutschen) Staus erheblich zu dezimieren und dabei dann auch noch die Umwelt zu retten. Hört sich nach einem hehren Ziel an, die Technik steht aber schon.

Und auf der technischen Seiten verfolgen die Jungs einen ziemlich einfachen und dennoch sehr einleuchtenden Ansatz. Um sicher und schnell von A nach B zu kommen, installiert man sich ihre App aufs Smartphone. Diese App unterhält sich dann mit einem Server, der alle Bewegungsdaten der Benutzer sammelt und so schon mal fix weiss, wo gerade ein Stau ist. Nun berechnet der Server – und das ist neu – für jeden eine eigene Ausweichroute. Statt also alle Leute vom Stau in den nächsten zu schicken, wie das heutige Navis ja mal ganz gerne tun, berechnet der Server für jeden einzelnen Fahrer eine eigene Ausweichroute. So dass man sich beim Ausweichen also nicht blockiert. Ziemlich pfiffig.

Sofern ich den Bericht richtig verstanden habe, verhandeln die Entwickler bereits mit Taxi-Unternehmen. Erst wenn 10% der Fahrzeuge in der jeweiligen Region das System nutzen, kann es effektiv greifen. Ich würde mir wünschen, dass die grossen Naiv-Anbieter wie TomTom und Navigon sich an dieses Projekt anhängen. Denn wer wenig im Stau steht, verbraucht auch weniger Sprit und wir alle würden dann Mutter Erde auch noch einen kleinen Gefallen tun. Auch könnte man somit vielleicht diese unsäglichen Feinstaub-Geschichten vermeiden.