Allgemein
Kommentare 6

Happy Birthday Autowaschanlage!

at the carwash II

Kaum zu glauben, aber gestern hat die herrkömmliche Autowaschanlage erst ihren 50igsten Geburtstag gefeiert. Am 8. August 1962 haben zwei Deutsche – wer sonst, die Schweizer? Nennen. – das Patent eingereicht. 1963b wurde die erste Anlage gebaut, die unseren heutigen Waschanlage schon sehr nahe kam. Ich bin ja in den 80iger aufgewachsen, da hat man doch noch häufiger Filme aus den 60igern gesehen, wo die Leute klassisch am Samstag morgen im weißen Feinripp das Auto auf der Strasse gewaschen haben. Heute sieht man das u.a. so selten, weil es mittlerweile verboten ist. Zwar nicht mit einem direkten Gesetz, wohl aber regelt das Wasserhaushaltsgesetz (WHG), dass niemand die Gewässer unnötig belasten darf. Und die chemischen Reinigungsmittel tun eben genau dies. In Waschanlagen wird das Wasser hingegen wieder aufbereitet und kann so mehrmals benutzt werden.

Hübsch ist die Entstehungsgeschichte (mehr lesen bei der Welt) – die Herren Erfinder Gebhard Weigele und Johann Sulzberger hatten ein Architekturbüro und ihre Autos waren stets vom Baustellen-Schlamm verdreckt. So konstruierten Sie etwas, um Ihre Fahrzeuge einfacher säubern zu können. Ich danke den beiden! Eine wirklich gute Idee.

Auf der internationale Leitmesse der Automobilwirtschaft – der Automechanika, die man vom 11. bis 16.09.2012 in Frankfurt besuchen kann, gibt es zu dem runden Jubiläum der Waschanlage übrigens nicht nur eine Sonderausstellung, man kann sich auf dem Freigelände auch eine Waschanlage im Detail ansehen und prüfen, ob nun die Maschine oder die Hand besser wäscht.