Allgemein
Kommentare 19

Im Bloglight September 2012: Mercedes-Benz Museum

Untitled

In jedem Monat rücken die Autoblogger Deutschlands einen Hersteller ins Bloglight. Im spätsommerlichen Monat September steht nun gar kein Hersteller im virtuellen Rampenlicht, sondern ein Museum. Ein Museum? Ja, das Mercedes-Benz Museum.

Dieses hatte nämlich jüngst alle Autoblogger, die Lust und Zeit hatten, eine ganze Nacht im Museum zu verbringen. Aber nicht etwa im Rahmen einer Nacht der offenen Tür, sondern eben nur für uns Blogger. Ich selbst wäre zwar gern dabei gewesen, es passte aber wirklich nicht zeitlich. Wirklich schade, denn bei den Kollegen las sich das wirklich gut: Teymur, Jens oder MB Passion Blog.

Ich selbst hatte schon das Glück im Rahmen eines Mercedes-Benz Brand Workshops das Museum ein paar Stunden nur mit ein paar anderen Bloggern besuchen zu dürfen (Damals ist auch das Foto oben entstanden, was die Fahrstühle zeigt – sehr schön anzusehen, finde ich). Auch wir hatten damals das Museum ganz für uns allein. Bei der letzten Aktion aber, gab es noch viel mehr Möglichkeiten – insbesondere, was das für mich so interessante Fotografieren angeht. So hoffe ich, dass sich irgendwann noch einmal die Möglichkeit auftut. Vielleicht nimmt ja das eine oder andere Museum diese Aktion als Anlass sich ebenfalls mal für uns zu öffnen. Porsche hatte ja zumindest den Peter Ruch mal alleine im Porsche Museum übernachten lassen. Auch eine schöne Sache. Und ich habe gehört, dass auch in München wohl ein schönes Auto-Museum stehen soll.

Wie auch immer, Danke! Mercedes-Benz Museum und da ein wenig herausgestellt, Danke! Thilo Wessel, der beim Museum meines Erachtens wirklich tolle Arbeit leistet. Unter anderen hat er ein paar meiner Fotos auch immer mal wieder auf der Facebook-Seite des Museums gefeatured. Inklusive Verlinkung.

Die Begründungen der anderen Blogger finden sich in ihren Blogs: