Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Chevrolet präsentiert eine Camaro Hot Wheels® Edition auf der SEMA 2012

1968 stellte der amerikanische Spielzeughersteller Mattel eine neue Spielzeug-Marke vor: Hot Wheels. Unter diesem Label produzierte man fortan Spielzeugautos im Massstab 1:64. Im ersten Jahr stellte man gerade mal 16 Miniaturautos vor, unter anderem einen blauen Custom Camaro. 2011 stellte Chevrolet auf der SEMA ein Camaro Hot Wheels Concept (der Grüne oben) vor, was ich dann Anfang 2012 auf der NAIAS ausgiebig bewundert habe.

Nun hat Chevrolet aus dem Concept ein Serienauto gefeilt und eben dieser Chevrolet Camaro Hot Wheels® Edition wird auf der SEMA 2012, die am 2. November in Las Vegas ihre Pforten öffnet, sein Debüt feiern.



Die limitierte Version des Camaro wird ab dem ersten Quartal 2013 produziert, ob diese Version auch in unseren Breiten verfügbar sein wird, bezweifle ich. Der Camaro Hot Wheels® Edition wird sowohl als Coupé wie auch als Cabrio verfügbar sein. Äußerlich wird er sich an das 1968 Hot Wheels Modell anlehnen – mit einem blauen Lack und einem roten Rand an den schwarzen 21″ Felgen. Neben diversen Hot Wheels Badges erbt das Modell auch die Spoiler des ZL1-Modells. Bei der Motorisierung wird man sowohl den 2LT-V6 als auch den 2SS V8, bei der SChaltung zwischen Automatik- oder manuellem 6-Gang-Getreibe wählen können.

Der Aufpreis zum Serienmodell beträgt 7000 US$. Ich denke mal, dass eine ganze Reihe der Camaro Hot Wheels® Edition dann bei Sammlern enden. Ich denke mal, dass Chevrolet den Wagen auch noch mal Anfang Januar auf der NAIAS in Detroit zeigen wird, so dass ich noch ein paar Bilder von dem Schmuckstück mitbringen kann. In dem nachstehenden Youtube-Clip kann man sich den Wagen aber auch schon schön ansehen.

Driving a Hot Wheels car … Da werden Kleinjungenträume das erste Mal Wirklichkeit. Zu dem “normalen” Camaro V8 habe ich vor einem Weilchen einen Fahrbericht geschrieben. Zwischenzeitlich hat Mario-Roman Lambrecht den Wagen als Cabrio in seinem Blog gesprochen.