Allgemein
Kommentare 1

Weihnachtsgeschenk für den Corvette-Fan: “Corvette: 60 Jahre”

Ja, es ist Anfang November und quasi ist dann morgen auch schon Weihnachten. Auf jeden Fall ist es nicht verkehrt schon mal nach Weihnachtsgeschenken Ausschau zu halten. Wer noch ein Geschenk für einen Corvette-Fan sucht, die neue Corvette C7 kommt ja erst im Januar, dem kann ich durchaus das Buch Corvette: 60 Jahre von Fotograf und Autor Randy Leffingwell, gerade erst (also am 18. Oktober) im GeraMond-Verlag erschienen und somit wohl auch noch nicht bei den entsprechenden Fans im Regal stehend, empfehlen.

Schon beim ersten Durchblättern gefallen die über 350 Abbildungen und Fotos. Hier hat man einen schönen Mix aus zeitgenössischen Bildzeugnissen und neuen Bildern gewählt, was mir sehen gefallen hat. Will man sich nun wirklich ein wenig in das Thema Corvette einlesen, so werden all die Informationen auf den knapp 250 Seiten den einen und auch noch den anderen Herbst- oder auch Winterabend verkürzen. Das Wissen wird in fünf Kapiteln vermittelt – am Anfang steht natürlich die Entstehungsgeschichte inklusive der ersten Modellreihe. Das zweite Kapitel beschäftigt sich dann mit den Corvettes C2 und C3. Die verbleibenden drei Modell-Generationen werden dann im dritten Kapitel gezeigt und besprochen. Kapitel 4 beschreibt auf über 50 Seiten die Rennsporthistorie und -erfolge der Corvette. Das letzte Kapitel ist mit “Die Pflege eines Mythos” betitelt – Fanclubs, Treffen und das Corvette Museum in Bowling Green, Kentucky finden hier Erwähnung.

Es gibt zahlreiche amerikanische Muscle Cars wie Ford Mustang, Chevrolet Camaro, Pontiac Firebird oder Dodge Challenger. Aber es gibt nur einen Sportwagen aus amerikanischer Produktion, der inzwischen 60 Jahre auf dem Markt ist – die Chevrolet Corvette. Randy Leffingwell hat die Geschichte, die technische Entwicklung und die Motorsport-Historie der Corvette in diesem großformatigen und prächtig gestalteten Buch nachgezeichnet. Von der ersten Generation bis zur inzwischen sechsten Modellstufe lässt er alle Varianten Revue passieren und verdeutlicht, wie sehr sich dieses Stück amerikanischer Geschichte zu einem ernstzunehmenden Sportwagen der Extraklasse entwickelt hat.

Sehr schön finde ich auch die optisch abgesetzt Portraits zu den Personen, die Einfluss auf die Geschichte der Corvette hatten wie Harley Earl, Zora Arkus-Duntov, oder Dave McLellan. Ebenso hebt der Autor auch besondere technische Themen und einige Spezialmodelle hervor – die Themen sind so unterschiedlich wie “Der erste V8-Motor” oder “Triumph bei den 24 Stunden von Le Mans”. In jedem Fall aber sehr schön zu lesen und informativ.

Das Buch kann man selbstverständlich versandkostenfrei bei Amazon bestellen zu einem Preis von derzeit 39.95 Euro.