Allgemein
Kommentare 1

Weihnachtsgeschenk für den Porsche-Fan: “Porsche 911 – Das Kompendium”

Was Du schon immer über den Neunelfer wissen wolltest und nie zu fragen wagtest, findest Du in dem kürzlich im GeraMond erschienenen Porsche 911: Das Kompendium. Mit nicht ganz 40 Euro das perfekte Weihnachtsgeschenk für den Porsche 911-Fan, dem man sonst kaum etwas zu schenken weiss.

Der Autor Randy Leffingwell, dessen Corvette-Buch mich auch begeistert, hat in dem über 280 Seiten starken Kompendium eine wirklich schöne Mischung aus schönen, zum größten Teil auch selbstgeschossenen, Fotos und Fakten geschaffen, die dem geneigten Porsche 911-Fan nicht nur bilden sondern auch begeistern. In acht Kapiteln stellt er den Werdegang des bekanntesten Porsche-Modells vor – von den ersten Prototypen bis hin zur sechsten Modellgeneration, dem 997. Das aktuellste Modell, der Porsche 911 Typ 991, den ich in der Carrera S Version ja auch schon einmal gefahren bin, wird noch nicht besprochen, was zwar schade, aber verschmerzbar ist, denn schliesslich hat Porsche noch nicht alle Modelle auf den neuen Typen gehoben.

Jedes Kapitel führt den Leser sorgfältig an die neue Modellgeneration heran. Nach und nach werden die unterschiedlichen Versionen des 911 vorgestellt und auch dem Motorsport und Tunern wird Rechnung getragen.

Was mir dabei besonders gut gefällt sind die selbstgeschossenen Bilder. In vielen Auto-Büchern, die sich nur einem Modell widmen, sieht man doch immer wieder die Bilder, die man auch schon aus anderen Publikationen kennt. Randy Leffingwell hat sich aber zu jedem Modell, zu dem er etwas geschrieben hat, ein fahrendes Modell gesucht und abgelichtet. Die Bilder sind nicht künstlerisch, sondern eher dokumentarisch gehalten, was den Charakter des Buches – es soll ein Nachschlagewerk sein – unterstreicht. Bedingt durch seine amerikanische Herkunft zeigt er viel 911er mit amerikanischem Kennzeichen, so also auch zumeist US-Modelle. Dies stört das Auge des europäischen Betrachters doch hin und wieder, nicht zuletzt, weil Porsche die US-Versionen zT immer etwas verschandeln musste, um die Autos an die amerikanischen Erfordernisse anzupassen. Etwas vermisst habe ich Aufriss-Zeichnungen und Schnittbilder von Fahrzeug und Motor.

Wen dies nicht stört – und den Wissenshunger eines wahren 911er-Fan kann es eigentlich nicht stören, der bekommt für das Geld ein sehr umfangreiches Werk. Und ich als Porsche 911-Fan, denke durchaus, dass es für jeden Gleichgesinnten eine schöne Geschenk-Idee ist. Egal ob nun zu Weihnachten oder einfach zwischendurch. Das Buch “Porsche 911: Das Kompendium” erhält man bei Amazon versandkostenfrei zum Preis von 39.95 EUR.