Pressemitteilungen
Schreibe einen Kommentar

Neuer Dacia Sandero feiert Premiere

Preiswerten Autos gehört meines Erachten ein Teil unserer automobilen Zukunft. Der andere Teil wird Fahrzeugen aus dem Premium-Segment gehören. Wie in unserer Gesellschaft wird der Anteil der Mittelklasse immer kleiner werden. Dacia hat sich weit besser am deutschen Markt platzieren können, als so mancher Fachmann das vorhergesagt hat, die Abwrachprämie war auch nicht ganz unschuldig. Nun lässt Dacia den Sandero Premiere feiern:

DEUTSCHLANDS GÜNSTIGSTES AUTO MIT MODERNSTER TECHNIK
Während andere Hersteller noch über die Einführung einer preiswerten Einstiegsmarke nachdenken, präsentiert Renault Tochter Dacia bereits die zweite Generation des Erfolgs­modells Sandero. Mit einem Basispreis von 6.990 Euro bleibt die Neuauflage der beliebten Schräghecklimousine mit Abstand der günstigste Neuwagen in Deutschland. Vom Vorgänger übernimmt das neue Modell markentypische Tugenden wie das großzügig bemessene Raumangebot, stabilen Werterhalt, die hohe Zuverlässigkeit und die 3-Jahres-Garantie. Zusätzlich setzt der von Grund auf neue Fünftürer mit topaktueller Renault Technik, verbesserter Ausstattung und modernem Design die Maßstäbe in seinem Segment.

Der neue Sandero fährt eine Generation voraus: Unter dem jugendlich-frischen Blechkleid kommt topaktuelle Technik zum Einsatz. Beispielsweise ist bereits ab Marktstart der von Grund auf neue Dreizylinder-Benzinmotor mit Turboaufladung und 0,9 Litern Hubraum erhältlich, der kurz zuvor im neuen Renault Clio seine Weltpremiere feierte. Der TCe 90 eco2 verbraucht im neuen Dacia Sandero nur 5,2 Liter pro 100 Kilometer (120 g CO2/km) 1 – das sind stolze 22 Prozent weniger als beim Vorgänger. Der überarbeitete Diesel dCi 90 eco2 konsumiert lediglich 3,8 Liter pro 100 Kilometer und bleibt mit 99 Gramm CO2 pro Kilometer unter der 100-Gramm-Marke.

Multimedia-Navigationssystem mit Touchscreen
Als weiteres Highlight bietet Dacia für den neuen Sandero das integrierte Multimedia-Navigationssystem Media-Nav mit Touch­screen-Monitor an, ein Komfortdetail, das selbst in größeren Fahrzeugklassen nicht selbstverständlich ist.

Neues Markendesign
Das moderne, dynamische Design des Sandero führt die neue, selbst­bewusste Dacia Formensprache, die mit dem SUV Duster debütierte, jetzt auch in die Kompaktwagenklasse ein. Die Front­ansicht ist geprägt vom großen, trapezförmigen Kühlergrill, der von breiten, schräg geschnittenen Hauptscheinwerfern flankiert wird. Zwei Doppellamellen heben das prominent platzierte Dacia Logo noch stärker hervor. Optisch auffällig sind auch der große Luft­einlass in der Frontschürze und die weit außen liegenden Nebel­scheinwerfer (Serie für Ausstattung Lauréate).

An den Seitenpartien betonen breit ausgestellte Radhäuser, die dynamisch nach hinten ansteigende Fensterlinie und die kraftvoll modellierten Schultern am Heck die markentypische Robustheit. Nach innen gewölbte Karosseriebleche im unteren Karosserie­drittel lockern die Seitenansicht auf und setzen zusätzliche Design-Akzente.

Hocheffiziente Benzinmotoren, auch für Gasbetrieb
Als Motorisierungen für den Sandero stehen drei Benzin- und ein Dieselmotor zur Wahl. Neben dem neuen Dreizylinder-Turbo­benziner aus dem neuen Renault Clio steht als Basis­motorisierung der 1.2 16V 75 mit 55 kW/75 PS zur Verfügung. Das Vierzylinder-Triebwerk benötigt 6,0 Liter Superbenzin pro 100 Kilometer (137 g CO2/km). Es ist auch in einer Flüssiggas (LPG)-Variante erhältlich und emittiert dann lediglich 120 Gramm CO2 pro Kilometer.

Diesel mit mehr Drehmoment und weniger Verbrauch
Als Selbstzünder ist für den Sandero der moderne Common-Rail-Diesel dCi 90 eco2 (66 kW/90 PS) aus der aktuellen Renault 1.5 dCi-Familie erhältlich. Im Vergleich zum Vorgängermodell stieg sein Maximaldrehmoment um 20 Prozent auf 220 Nm bei 1.750 1/min. Das exzellente Durchzugsvermögen geht Hand in Hand mit herausragender Effizienz. Der Verbrauchswert von 3,8 Liter Diesel pro 100 Kilometer (99 g CO2/km) zählt zu den besten in der Kleinwagenklasse.

Auch das niedrige Fahrzeuggewicht ab 1.016 Kilogramm trägt zu den exzellenten Verbrauchswerten des neuen Sandero bei.

Kraftstoff sparen mit der ECO-Mode Taste
Vom neuen Renault Clio übernimmt der Sandero das ECO-Fahrprogramm. Durch den mit den Motorisierungen TCe 90 eco2 und dCi 90 eco2 kombinierbaren Modus lässt sich der Verbrauch per Knopfdruck nochmals um bis zu zehn Prozent senken. Hierzu werden Motorleistung und Drehmoment gedrosselt, gleichzeitig wird die Leistung der optionalen Klimaanlage zurückgefahren. Mit einem kräftigen Tritt aufs Gaspedal kann der Fahrer den ECO-Modus bei Bedarf deaktivieren, etwa für ein Überholmanöver.

Viel Platz für Passagiere und Gepäck
Wie üblich bei Dacia, bietet auch der neue Sandero ein großzügig bemessenes Raumangebot für Passagiere und Gepäck. Im Fond finden dank 1,436 Meter Ellbogenbreite auch groß gewachsene Passagiere bequem Platz. Die hohen und fast senkrechten Tür­ausschnitte vorn und hinten ermöglichen darüber hinaus besonders komfortables Ein- und Aussteigen. Das Gepäckraum­volumen von 320 Litern lässt sich durch Umklappen der Rück­bank­lehne auf 1.200 Liter erweitern. Dies ist Bestwert im Klein­wagen­segment und liegt bereits auf Niveau der kompakten Mittelklasse.

Multimedia-Navigationssystem mit Touchscreen-Monitor
Für lediglich 180 Euro ist für den Sandero Lauréate das Multi­media-Navigationssystem Media-Nav lieferbar. Das Gerät lässt sich über den 7-Zoll (18-cm)-Touchscreen-Monitor intuitiv und höchst komfortabel bedienen. Neben der Audioanlage, der Bluetooth®-Schnittstelle für die Freisprecheinrichtung und das Abspielen von Dateien externer Musikträger (Audiostreaming) sowie USB- und Klinken-Anschluss bietet das Media-Nav auch ein leistungsfähiges, integriertes Navigationssystem. Die Navigation ist in 2-D-Grafik oder dreidimensional („Birdview“) darstellbar. Mit dem Touchscreen-Monitor oder per Lenkradfernbedienung lassen sich außerdem externe Audioträger wie Smartphone oder iPod®, die mit dem Gerät verbunden sind, komfortabel steuern.

Alternativ bietet Dacia die noch preiswertere Multimedia-Lösung Dacia Plug & Radio mit Audioanlage, großem Monitor, MP3-fähigem CD-Player, Lenkradfernbedienung, Bluetooth®-Schnitt­stelle sowie USB- und Klinken-Anschluss an (Serie für Lauréate). Darüber hinaus sind für den Sandero Lauréate weitere Komfort­extras zum günstigen Preis, wie der Tempopilot mit Geschwindig­keitsbegrenzer und die akustische Einparkhilfe hinten, verfügbar.

Ab Werk mit vier Airbags und ESP®
Die praxisgerechte Sicherheitsausstattung des neuen Sandero umfasst neben serienmäßigen Front- und Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer unter anderem 3-Punkt-Sicherheitsgurte mit Gurt­kraftbegrenzern vorn sowie Isofix-Befestigungspunkte für Kinder­sitze auf den hinteren Außenplätzen. Ebenfalls ab Werk hat der Sandero das elektronische Stabilitätsprogramm ESP® an Bord.

Da das Dacia Modell in vielen Absatzmärkten auf unbefestigten Straßen zum Einsatz kommt, ist es mit einem umfangreichen Stein­schlagschutz am Unterboden und in den Radhäusern ausgestattet und damit besonders gut geschützt. Hinzu kommt die üppige Bodenfreiheit von mindestens 16,3 Zentimetern. Die Dacia Techniker optimierten außerdem den Akustikkomfort durch zusätzliches Dämm-Material im Motorraum.