Probefahrten
Kommentare 5

Kurz gefahren: Audi A3 Sportback 1.2 TFSI


Fahr mal da rauf. Stell den Wagen parallel zu den Bänken. Und setz Dich bitte auf den letzten Platz hinten neben den A3. Jens Stratmann und ich sind wirklich ein eingespieltes Team. Wir wissen, was der andere braucht und machen dann einfach, was der andere sagt. Fragen kann man hinterher stellen. Nach diesen Anweisungen ist dann das Bild oben entstanden und es sieht genau so aus, wie ich es haben wollte. Ich denke bei Fahrveranstaltungen eigentlich immer in Bildern.

Und auch wenn das Bild genau so geworden ist, wie ich es mir gedacht habe, passt es irgendwie so gar nicht zum neuen Audi A3 Sportback 1.2 TFSI (8V). Viel besser zeigt den neuen 5türigen Audi A3 mit dem kleinsten verfügbaren Benzin-Motor, der aus 1.2 Liter ganze 105 PS zieht, hingegen das nachstehende Bild:

Aber zwei Schritte zurück. Während wir am ersten Tag einen weissen Audi A3 Sportback 2.0 TDI quattro sline hatten, war mir für den Rückweg nur die Farbe wichtig. Silber sollte er sein, denn Silber funktioniert für mich als Fotograf nun mal am besten im Morgengrauen. Zumal hatte ich mit halben Ohr gehört, dass eh alle Fahrzeuge gleich ausgestattet seien. Vielleicht hätte ich besser zuhören sollen. Am frühen Morgen um 6:30 Uhr bekamen wir von einem sehr freundlichen Audi-Mitarbeiter, der extra für uns selbst früh aus den Federn gesprungen war, den Schlüssel zu unserem A3 Sportback. 90 Minuten vor der offiziellen Abfahrt. Für Fotos braucht man eben ein wenig mehr Zeit und fahren wollten wir ja auch noch ein bisschen.

Gut, der Wagen war silber – Eissilber nennt Audi diese Farbe. Aber dann. Manuelle Schaltung. Hm. Ein Blick auf die Info-Karte des Fahrzeugs – öh, der kleine Benziner. Naja. Morgens habe ich Musik gerne lauter. Also den iPod mit den Apple lossless Musikstücken in der Mittelkonsole mit dem beiliegenden Kabel verbunden, und ein paar Mal herzlich am Lautstärke-Regler gedreht. Muh! Nur das Standard-Lautsprechersystem. Ich war schon drauf und dran wieder auszusteigen. Keine Lust mehr. Das kann ja nichts werden. Aber dann kam doch alles ganz anders.

Fast alles. Das Standard-Lautsprechersystem mag dem normalen Anwender ausreichen. Im Vergleich zum Bang & Olufsen-System macht es mir aber überhaupt keinen Spass. Wer mich fragen sollte, ob er ein paar Euro mehr ausgeben soll für die Musik, dem werde ich kurz und bündig JA sagen. Auch wäre bei meiner Audi A3 Sportback-Konfiguration auf jeden Fall das Sportfahrwerk dabei. Das Serienfahrwerk ist auch nicht schlecht, aber mit dem Sportfahrwerk macht das Fahren einfach mehr Spass. Ja, Spass. Den hatte ich nämlich mit dem kleinen Benziner durchaus.

In Verbindung mit dem manuellen Sechsgang-Getriebe kann man den A3 Sportback (8V) nämlich durchaus sportlich durch die Gegend fahren. Sogar – vielleicht aber auch vor allem – auf der kurvigen Bergstrassen der Cote d’Azur. „Spritzig“, aber nicht durstig, nenne ich das neue Triebwerk, was im Rahmen der Downsizing-Bemühungen mit gerade mal 1.2 Liter Hubraum auskommen muss. Zudem ist die Getriebeübersetzung so gewählt, dass man auch nicht alle 3 Sekunden schalten muss. Eigentlich kann man den Wagen sogar sehr schaltfaul fahren. Für Ampelrennen ist der 1.2 TFSI natürlich nicht ausgelegt, aber die knapp 11 Sekunden von 0 auf 100 km/h, die da in den technischen Daten stehen, kamen mir gefühlt kürzer vor. Bei 193 km/h ist auch Schluss mit dem Beschleunigen, was die Zielgruppe dieser Motorisierung bestimmt nicht stören wird.

Bleibt noch zu erwähnen, dass die Front des neuen Audi A3 Sportback auch mit den „normalen“ Xenon-Scheinwerfern sehr schick daherkommt, auch wenn ich persönlich die Voll-Led Scheinwerfer bevorzugen würde.

Ich denke, dass diejenigen, die sich für einen neuen Audi A3 Sportback (8V) interessieren und eher in der Stadt unterwegs sind, den 1.2 TFSI auf jeden Fall in die engere Wahl ziehen sollten. Mich hat der kleine Benziner jedenfalls durchaus positiv überrascht. Als preiswertestes Sportback-Modell spricht es bestimmt nicht nur den Smart-Shopper an.

Jens hat auch einen Beitrag zum 1.2 TFSI verfasst, mehr Impressionen wie immer in der nachstehenden Galerie: