Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Der neue Audi R8 mit Audi ultra Leichtbautechnologie

Disclaimer für die Transparenz: Ich werde für das Verteilen des Videos bezahlt. Wer meint, dass dies mein Urteil beeinflusst, sollte den nachstehenden Artikel erst gar nicht lesen. Das Video hingegen ist so oder so sehenswert…

Auf der Essen Motor Show konnte man dieses Jahr diverse Audi R8 im Renntrimm bewundern. Kein Wunder – Audi ist sehr erfolgreich im Renngeschäft – vor allem bei den Langstreckenrennen. Seit dem Jahre 2000 steht man mit nur zwei Unterbrechungen immer auf dem Sieger-Treppchen des 24-Stunden-Rennen von Le Mans und auch beim letzten 24 Stunden Rennen vom Nürburgring lag ein Audi R8 LMS Ultra auf dem ersten Platz. Und wer viele Erfahrungen im Rennsport sammeln kann, der hat auch alle Vorraussetzungen, das Serien-Produkt immer weiter zu optimieren.

So hat Audi den neuen R8 äußerlich nur einem leichten Facelift unterzogen, unter der Karosserie hat sich aber einiges getan – der neue Audi R8 ist Dank Audi ultra Leichtbautechnologie jetzt noch agiler, leichter und dynamischer. Dass er gleichzeitig effizient ist, wird durch die Audi ultra Leichtbautechnologie des Audi Space Frames (ASF) ermöglicht. Der neue Audi R8 ist deutlich leichter geworden, wenn dies in dem nachstehenden Video vielleicht auch etwas überzogen, aber durchaus charmant dargestellt wird:

Mit neuen Konzepten, nicht zuletzt ermöglicht durch die Mess- und Erfahrungswerte aus dem Rennsport rüstet man sich für die Zukunft. Neue Werkstoffe und deren Weiterentwicklung bieten faszinierende Möglichkeiten. Die Ergebnisse des geringeren Fahrzeuggewichts kann ein Jeder spüren. Je weniger Gewicht der Motor antreiben muss, desto agiler das Fahrverhalten und desto geringer der mögliche Verbrauch.