Pressemitteilungen
Schreibe einen Kommentar

Folierter Ferrari F12berlinetta von CAM SHAFT

Wir hatten ja damals nichts. Allerhöchstens mattschwarzen Lack – gerollt oder aus der Sprühdose. Und nein, das Ergebnis sah nie besonders gut aus. Was die Jungs allerdings heute aus der Folie-Technik gemacht haben, begeistert mich wirklich. Heuer geht man (bzw. CAM SHAFT) mal eben hin und beklebt einen ganzen Ferrari F12berlinetta mit Folie. Und das Ergebnis sieht auch noch richtig gut aus. Klasse!

Ob der Ferrari F12berlinetta ein würdiger Nachfolger des seit 2006 an die Kunden „ausgehändigten“ 599 ist bzw. sein wird, muss sich erst noch zeigen. Die Prognosen für den langstreckentauglichen Sportwagen jedenfalls sind erfahrungsgemäß gut. Der Hecktriebler mit vorne längs eingebautem V12 und halbautomatischem Doppelkupplungsgetriebe verfügt über gewaltige 740 PS (544 kW) beziehungsweise mindestens ebenso imposante 690 Nm Drehmoment aus putzmunteren 6.262 cm³ Hubraum. Die Vmax von 340 km/h ist zwar hausintern bereits getoppt worden (und zwar mit 355 km/h vom Ferrari Enzo Ferrari), für die Ferrari-eigene Teststrecke in Fiorano jedoch benötigte der F12 zwei Sekunden weniger als sein „Rivale“, nämlich eine Minute und 23 Sekunden, und ist deswegen bis dato der stärkste straßenzugelassene Ferrari.

Die auf Premium Car Wrapping spezialisierte Firma CAM SHAFT aus Kempen (im nicht allzu fernen Dunstkreis der NRW-Landeshauptstadt Düsseldorf) hat sich die Möglichkeit verschafft, an eines der ersten Exemplare des neuen italienischen Übersportlers Hand anzulegen und tritt hier und jetzt den Beweis dafür an, dass auch aus einem zweitürigen Coupé trotz (oder gerade wegen) der überaus wohlklingenden Herkunft etwas wirklich Einmaliges mit – wenn denn gewünscht – quasi unerreichbarem Wiedererkennungswert entstehen kann.

Die niederrheinische Crew hat sich übereinstimmend für eine sportlich-elegante Mattnuance in Graphite metallic entschieden. Die hier verwendete Folie unterstreicht die maskuline Linienführung der Ferrari F12berlinetta und setzt so die automobile Kraft optimal in Szene. Kanten, Vertiefungen und Rundungen kommen durch Lichtreflektionen besonders gut zur Geltung. Der Preis der Komplettfolierung liegt bei 2.900 Euro – optional können Türeinstiege und Türsichtkanten für zusätzliche 700 Euro mitfoliert werden!

Dieser vielgehegte Traum auf vier Rädern hat vier zusätzliche i-Punkte. Die Felgen nämlich wurden von der bundesweit in der Tuningszene wegen der qualitativ hochwertigen Arbeiten und des exklusiven Designs bekannten Krefelder Firma AG-Felgenveredelung, einem Partner-Unternehmen von CAM SHAFT, passend zum Farbton der Folierung pulverbeschichtet. Hierfür berechnet Cam Shaft 700 Euro inkl. Montage!

Fotos: Cam Shaft – Premium Wrapping