Allgemein
Kommentare 7

Mercedes-Benz CLA (C117) – COMAND Online & Co.

Mercedes-Benz-Design-Style-coupe-cla-Essen-Motor-Show-2012-001

2013-teaser-mercedes-benz-cla-klasse-c117
Alles, was Du schon immer über die neue Mercedes-Benz CLA (Baureihe 117) wissen wolltest – hier bei Auto.Geil – nur einen Klick entfernt.

Während auf der Essen Motor Show eine ziemlich frühe Design Style Coupé Studie des neuen Mercedes-Benz CLA (C117) ausgestellt war (die witziger Weise auf der einen Seite die originalen Studien-Felgen, auf der anderen Seite hingegen potentielle Serien-Felgen hatte), brodelt es in den internen Autoblogger-Gruppen und man merkt spürbar, wie sich die Jungs (und die beiden Mädels) auf das neue 4türige Kompakt-Coupé von Daimler freuen (Tom zum Beispiel, aber auch Moritz und Fabian ). Ich bin ein wenig geschockt, als ich bei den stets gut informierten Jungs vom MB Passion Blog gelesen habe, dass der CLA gar nicht in Detroit vorgestellt werden soll. Trotzdem hoffe ich, dass wir den CLA am Vorabend der offiziellen Messe-Eröffnung schon einmal präsentiert bekommen. Alles andere wäre für mich wirklich eine riesige Enttäuschung!!!

Richtig gefreut habe ich mich – wohl im Gegensatz zu den Mercedes-Verantwortlichen, dass via WorldCarFans.com einige Bilder vom CLA geleaked worden sind, die man wohl in den Broschüre zum neuen Coupé sehen wird. Mal abgesehen von der meiner Meinung nach wunderschönen äußeren Hülle, bin ich ganz aufgeregt, was die Zeichnungen über den Innenraum verraten. Während das Cockpit bzw. der Arbeitsplatz des Fahrers keine großen Unterschiede zur neuen A-Klasse aufzuweisen hat, sieht es fast so aus, als wären im Fond durchaus Einzelsitze angedacht. Auch die grüne/weissen Rallye-Streifen auf den Sitzen haben was, wie ich finde.

Für mich ist der Mercedes-Benz CLA wirklich ein potentielles nächstes Auto. Nicht zuletzt wegen dem meines Erachts wirklich gelungenem Design (Jens hat dazu just einen Beitrag verfasst). Und weil ich ja nicht nur für Autos schwärme, sondern vor allem auch ein Nerd bin, ist es mir wichtig, dass mein zukünftiges Auto mich beim Ausleben meiner digitalen Unvernunft auch gebührend unterstützt. Der CLA basiert auf der neuen A-Klasse, so kann ich heute davon ausgehen, dass alles, was es bislang in der A-Klasse im Rahmen des COMAND Online Entertainment-Paket gibt, auch for den CLA gelten wird. Und ich war ja mit den Funktionen in der A-Klasse (W176) ganz zufrieden – das hatte ich ja im Youtube-Bewegtbild festgehalten:

Allerdings, und das wurmt mich schon ein wenig, habe ich es bislag versäumt mit das „Drive Kit Plus für das iPhone“ genauer anzusehen. In der Pressemitteilung von Mercedes-Benz zur A-Klasse aus dem Februar 2012 werden folgende Highlights genannt:

  • Das personalisierte Internetradio von AUPEO! Personal Radio. Dabei handelt es sich um ein individuelles Musikprogramm. Nach dem Einstieg über Genre oder Künstler werden zum persönlichen Geschmack passende Titel gespielt.
  • Die fortschrittliche Navigationslösung von Garmin mit internetbasierten Echtzeit-Verkehrsinformationen, Online-Sonderzielsuche und 3D-Kartendarstellung, die bereits in Kombination mit dem Multimedia-Einstiegsgerät Audio 20 funktioniert.
  • Ein sozial interaktives Erlebnis mit „Sharing“, „Posting“ und der Integration von Musik sowie anderen Inhalten aus den sozialen Netzwerken inklusive Vorlesefunktion.
  • Ein intuitiver Carfinder mit automatischer Speicherung des Fahrzeugstandorts. Dank Fußgängernavigation lässt sich das Fahrzeug bequem wiederfinden.
  • Neu ist dabei auch die kontextabhängige und ortsbezogene Darstellung der Menüinhalte in den Rubriken „Social“, „Media“ und „Places“. Diese Grundlogik hat Daimler diesen Januar erstmals auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas präsentiert. Beispielsweise werden unter „Social“ die jeweiligen Freunde und Nachrichten aus den sozialen Netzwerken angezeigt.

Einzigartig und revolutionär ist das User Interface Design. Transparente Symbole werden von rotfarbenem Licht erleuchtet und bilden dreidimensional angeordnete Navigationsebenen. In der dreidimensionalen Darstellung dieser Menüstruktur kann der Benutzer mit flüssig animierten Übergängen intuitiv die verschiedenen Funktionen auswählen. Entworfen und umgesetzt wurde das Anzeigekonzept von Designern und Ingenieuren im Mercedes-Benz Entwicklungslabor in Palo Alto, Kalifornien/USA. Durch vergrößerte, fahrzeuggerechte Darstellung von Inhalten im Display und die Steuerung über den ergonomisch richtig platzierten Controller ist die Bedienung gleichermaßen komfortabel wie sicher.

Angeschlossen wird das iPhone über eine von der Mercedes-Benz Accessories GmbH entwickelte Schnittstelle. So lassen sich die Inhalte direkt über den Grafikausgang des Gerätes auf das Display des Fahrzeugs einspeisen. Zugleich wird das iPhone während der Nutzung im Fahrzeug automatisch mit Strom versorgt und geladen.

Die umfassende iPhone-Integration ist nicht nur in Kombination mit dem Multimediasystem COMAND Online erhältlich, sondern alle Funktionen inklusive Navigation können bereits mit dem Einstiegsgerät Audio 20 genutzt werden. Damit ermöglicht Mercedes-Benz gerade auch der jüngeren Zielgruppe der A-Klasse eine nahtlose Fortsetzung ihres digitalen Lifestyles im Fahrzeug. Das App-Konzept „Digital DriveStyle“ und das „Drive Kit Plus für das iPhone“ debütieren in der neuen A-Klasse, die auf dem Genfer Salon ihre Weltpremiere feiert, und sind ab Herbst 2012 auch für B-, C- und E-Klasse geplant.

Um zunächst einmal den letzten Satz aufzugreifen – die neue E-Klasse könnte also auch schon dieses „Drive Kit Plus für das iPhone“ nutzen. Vielleicht habe ich dann ja in Detroit die Möglichkeit, mir das System doch noch einmal genauer anzusehen. Gespannt bin ich in dem Zusammenhang, ob das iPhone 5 schon unterstützt wird. Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass Apple als Kooperationspartner nicht wirklich einfach ist. Zudem brauchen die Automobil-Hersteller ja auch immer ein paar Tage, um solche Neuerungen in ihr System aufzunehmen.

Andererseits bin ich bei Facebook mit einem Mercedes-Entwickler in den USA befreundet und habe ich den letzten Wochen und Monaten einiges in seiner Timeline gesehen, was meines Wissen mit dem jetzigen System noch nicht möglich ist, so dass ich eigentlich eine neue Version des COMAND Online erwarte – zumindest aber ein Minor-Update.

Aupeo als Internet-Radio hatte ich bislang noch nicht so auf dem Schirm. Als Telekom-Kunde – die haben ja gerade so einen neuen Werbespot am Laufen – wäre mir Spotify doch lieber. Soweit ich es damals verstanden habe, lassen sich aber auch noch weitere Apps in das System integrieren, so dass ich mir vorstellen kann, dass uns da im Jahre 2013 noch einiges überraschen wird.

Mein Traum-CLA wäre mit 4MATIC ausgestattet und hätte das 350 CDI Triebwerk, was ich im CLS gefahren bin. 4MATIC wird es geben, den 350 CDI wohl eher nicht, da muss ich mit dem 220 CDI aus der A-Klasse vorlieb nehmen. Den fand ich aber auch prima. Bei Bjoern ist mehr zu der CLA-Motorisierung nachzulesen. Und Mathias hat übrigens mal CLA und CLS verglichen. Gerne hätte ich auch das AMG-Paket. Naja, schauen wir mal.