Allgemein
Kommentare 10

Im Bloglight Dezember 2012: Mitsubishi

In jedem Monat rücken die Autoblogger Deutschlands einen Hersteller ins Bloglight. Im weihnachtlichen Monat Dezember wurde nun der mit knapp unter 1% Marktanteil zeitkleinste japanische Importeur Mitsubishi ins virtuelle Rampenlicht gerückt.

Meine Stimme hat Mitsubishi Deutschland für den unermüdlichen Einsatz, den sie für uns Blogger leisten, bekommen.

Die Importeure sind ja gegenüber den großen deutschen Herstellern klar im Nachteil. Schon allein die Budgets kann man so wenig vergleichen, wie mein Einkommen und das Taschengeld von Paris Hilton. Trotzdem sind sie bei Mitsubishi sehr bemüht, alles in ihrer Macht stehende möglich zu machen. Und das meine ich nicht nur auf die Testfahrzeuge bezogen, wie beispielsweise auf den Lancer, den ich im Juli gefahren bin, sondern auch auf die Informationen, die man stets innerhalb kürzester Zeit nach seiner Fragestellung bekommt. Und selbst beim Spitzenmodell, dem allen Rennsport- und Consolenrennspielen-Fans bekannten Lancer Evo, bleiben wir Blogger nicht aussen vor. Das finde ich spitze!

Die Stimmen der anderen Blogger zu dem Bloglight fidnet ihr in ihren Blogs:

10 Kommentare

  1. Pingback: Der Diamant: Mitsubishi im Bloglight Dezember > AutoKarma

  2. Pingback: Im Bloglight Dezember 2012: Mitsubishi « Nachtigall, ick hör' Dir trapsen

  3. Pingback: Bloglight Mitsubishi Dezember 2012 | passion:driving

  4. Pingback: Mitsubishi im weihnachtlichen Bloglight > Mitsubishi > Autophorie.de

  5. Pingback: Bloglight Dezember: Mitsubishi – Shine bright like a Diamond › Mein Auto Blog

  6. Pingback: Es glitzert: das Bloglight Dezember geht an den Diamanten Mitsubishi | Auto-Diva

  7. Pingback: Bloglight - Mitsubishi presents Futuristic Car Cockpit of Tomorrow - Trends of the Future

  8. Pingback: Bloglight Dezember 2012: Mitsubishi | fahrrückt

  9. dan sagt

    Naja das mitsubishi motors japan sich bemüht sieht man
    beim asx/rvr oder lancer/galant fortis oder outlander/airtrek
    Aber zu leugnen ist der niedrige Absatz von mmc nicht standen
    schon vor der pleite und die ahhaltende rezesion flaute macht mmc immer noch bei den absatzahlen zu schaffen.
    Das muss ich euch noch wissen lassen ich wollte mir neulich dier mitsubishi chronik vom heelverlag-stande jahrelange ohne bestimmten termin auf der webseite-habe mich dorthin gewendet-antw: mitsubishi hat im moment andere probleme, dass Buch soll laut Angaben irgendwann noch veröffentlicht werden.
    Hervorzuheben ist die Co-Pruduktion oder Jointventure mit dem
    PSA Konzern France-wo es übrigens erstaunlich viele verstellbare Selbstmorde von gestressten Mitarbeitern gab.
    Bei MMC gab es eine Co-Produktion bei Mercedes und Fuso
    also LKW´s. Wo es eine Razzia gab beim deutscher Standort
    es ging glaube um schlampige, lebensgefährliche Verarbeitung/Bauteile der Fuso LKW´s, da diese eine Gefährdung darstellten.

  10. Pingback: Im Bloglight Dezember 2012: Mitsubishi! › Motoreport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.