Pressemitteilungen
Schreibe einen Kommentar

Folierter MercedesBenz CL 500 von WRAPworks

Gerade am Wochenende habe ich noch mit einem Freund gesprochen, der sich über einen Porsche 911 in seiner Strasse lustig gemacht hat, den der Eigner mit Folie in natogrün hat beziehen lassen. Ich war gegenüber dieser ganzen Folien-Geschichte aka Car-Wrapping auch erst eher negativ eingestellt. Aber mittlerweile habe ich schon einige Fahrzeuge gesehen, die mit Folie veredelt wurden und finde das Prinzip ziemlich cool. Es schont aj nicht nur den originalen Lack, sondern man hat – ein entsprechendes Portemonnaie vorausgesetzt – doch die Möglichkeit sein Lieblingsspielzeug immer mal wieder ganz anders zu präsentieren. Vor allem kann man mittels Folie – im Vergleich zur Lackierung auch noch ziemlich individuelle Geschichten umsetzen, ohne Unsummen von Geld ausgeben zu müssen.

Mercedes-Benz-CL-car-wrapping-WRAPworks

Ob als Werbebeschriftung, Wärme- und/oder Sichtschutz, dekorative Raumgestaltung oder aber stylische Flächen-Individualisierung, Folien sind in unserem Alltag fast allgegenwärtig. Dass mit professionell aufgebrachter Folientechnik nahezu unbegrenzte Gestaltungsmöglichkeiten gegeben sind, hat sich bis in den Hexenkessel der Automobilindustrie als unumstößliche Tatsache herumgesprochen.

So spielt auch die noch junge Firma WRAPworks im bergischen Engelskirchen perfekt auf der Klaviatur der Folierungen, wobei die Exklusivität den Unterschied macht. „Betroffen“ ist im vorliegenden Falle ein Mercedes-Benz CL 500 aus dem Jahre 2007, nicht nur werkintern C 216 genannt. Vor der Folierung in Weiß Matt Metallic wurden bei WRAPworks als Clou gewisse Designelemente verklebt, die dann nach der Folierung als Relief erkennbar sind. Anschließend haben die geschulten Fachkräfte um Timo LOHMEIER Akzente in Giftgrün gesetzt. Der Kühlergrill ist nur teilfoliert, verfügt dafür aber über ein eigenes Logo. Die Rückleuchten weisen als Highlight eine 5-%-Tönung auf, sind demzufolge für den (offiziellen) Straßenverkehr nicht zugelassen. Soviel zur Optik.

Was nun die Performance anbelangt, trägt ein aus Edelstahl sonderangefertigter Endschalldämpfer im Werte von 1.200 Euro sicherlich seinen Teil dazu bei. Serien-Werte von 387 PS (285 kW), 530 Nm Drehmoment und 250 km/h Vmax sind durch eine adäquate Leistungssteigerung per Softwareoptimierung auf nunmehr 410 PS (301 kW), 550 Nm Drehmoment sowie eine keineswegs unrealistische Vmax von 280 km/h geschraubt worden. Gleichzeitig sinkt der Verbrauch um ca. 0,4 l/100 km. Als Verbindungsglied zwischen Auto und Straße sind auf 21-Zöller aus dem Hause Lorinser mit Reifen der Dimensionen 255/30 R21 auf der Vorderachse bzw. 285/30 R21 auf der Hinterachse montiert.

Der Preis für die Folierung in Weiß Matt Metallic inklusive Reliefverklebung, Design sowie Leuchtentönung liegt bei 2.850 Euro.

Mehr Informationen zu diesem folierten CL 500 direkt bei

WRAPworks Exclusive Wrapping
Inh. + Gf Timo LOHMEIER
Overather Str. 102
51766 Engelskirchen
Telefon 0 22 63 / 47 95 919
Telefax 0 22 63/ 47 95 921
Mobil 0174 / 33 68 708
E-Mail info@wrapworks.de
Internet www.wrapworks.de

Fotos: Jordi Miranda