Allgemein
Kommentare 4

NAIAS13: Scheinwerfer- und Heckleuchten-Design der neuen Mercedes-Benz E-Klasse

naias2013-2013-mercedes-benz-AMG-E63-e-klasse-w212-weiss-front-003

Fast 5.000 km bin ich in den letzten Tagen quer durch die USA gefahren. In unserem Convoy aus 6 Fahrzeugen befand sich auch eine neue Mercedes-Benz E-Klasse als Limousine. Zahlreiche Kilometer hatte ich den W212 im Rückspiegel. Sowohl bei Tageslicht als auch in der Nacht. Und ich kann somit ein fundiertes Urteil abgeben – die neuen Frontscheinwerfer des E-Klassen-Facelifts sehen einfach nur klasse aus. Ja. Audi hat mit dem ganzen Spass angefangen und ihnen gebührt dafür auch Dank und Respekt – das hindert mich aber nicht daran, festzustellen, dass sich Mercedes-Benz – nicht zuletzt auch schon durch SL- und A-Klasse jetzt wieder auf Augenhöhe befindet. Wobei letztgenannte nicht so schön vorne leuchten wie eben die neue E-Klasse. Oben im Bild ist der Mercedes-Benz E 63 AMG als Limousine abgebildet. Dieser trägt das gleiche Scheinwerfer-Design wie die “normale” Limousine (W212) und das nachfolgende T-Modell (S212):

naias2013-2013-mercedes-benz-e-klasse-s212-blau-front-002

Hingegen haben das Cabrio (A207) und das nachstehend abgebildete Mercedes-Benz E-Klasse Coupé (C207) einen anderen Schwung in den Frontscheinwerfern bekommen. Im direkten Foto-Vergleich mag ich die Scheinwerfer der Limousine und T-Modell aber mehr. Auch wenn die gefühlt etwas wuchtigere Front von Cabrio und Limousine auch zu gefallen weiss. Schön fand ich auf dem Road Trip durch die USA – auf der wir ja jeweils ein Vor-Facelift E-Klassen Cabrio, Coupé sowie Limousine und T-Modell dabei hatten, dass die beiden letztgenannten mit dem klassischen Mercedes-Benz-Stern ausgestattet waren. Ich bin in der Hinsicht ja ein Ewiggestriger und würde mich bei deutlich mehr Modellen den Stern zurückwünschen.

naias2013-2013-mercedes-benz-e-klasse-c207-rot-front-001

Der Unterschied zwischen den Heckleuchten von Limousine/T-Modell und Cabriolet/Coupé ist nicht ganz so frappierend wie bei den Frontscheinwerfern. Auch diese – zumindest die der Limousine, wie von mir zahlreiche Kilometer vor mir im Dunklen gesehen – machen sich auch sehr schön am Fahrzeug, sind aber auch im Vergleich zu den Vor-Facelift-Modellen nicht ganz so bahnbrechend und richtungsweisend.

naias2013-2013-mercedes-benz-AMG-E63-e-klasse-w212-weiss-heck-004

naias2013-2013-mercedes-benz-e-klasse-s212-blau-heck-005

naias2013-2013-mercedes-benz-e-klasse-c207-rot-heck-006

Interessant übrigens auch, dass Mercedes-Benz seit dem Facelift keine Scheinwerferreinigungsanlage verbaut. Laut MB Passion Blog erklärte ein Sprecher von Daimler: “Aktuelle Untersuchungen zeigen jedoch, dass der Effekt der Scheinwerferreinigungsanlage sowohl positive als auch negative Auswirkungen auf die Blendung hat. Damit ist der Einsatz einer Scheinwerferreinigungsanlage im Sinne der Verkehrssicherheit fraglich.” Das Weglassen der Anlage hingegen führt zu Gewichtseinsparungen und somit zu meinem geringeren Verbrauch.

Weitere Information zu den unterschiedlichen Scheinwerfer-Option bringe ich dann von der Fahrveranstaltung im Februar mit.