Pressemitteilungen
Schreibe einen Kommentar

Tuning: Mercedes-Benz C 63 AMG mit 660 PS

173 PS mehr als der mit 487 PS schon sehr potent ausgestattete Mercedes-Benz C 63 AMG, den ich als Mercedes-Benz C 63 AMG Coupé schon selbst ein paar Tage fahren konnte, bietet der getunte Mercedes C 63 AMG von mcchip-dkr. Faszinierend, was die Jungs aus einem Fahrzeug, was doch schon so ziemlich lecker und perfekt daherkommt herausholen. Und auch beruhigend, dass sie es nicht bei der krassen Leistungssteigerung belassen, sondern auch noch das Fahrwerk anpassen. Lediglich die Folierung des abgebildeten Mercedes-Benz C 63 AMG mit 660 PS gefällt mir persönlich jetzt nicht so. Aber hey, es kommt wohla uch eher auf die inneren Werte an.

tuning-mercedes-benz-c-63-amg-660ps

Wenn die drei Buchstaben AMG in der Typenbezeichnung eines Mercedes-Benz auftauchen, dann ist sichergestellt, dass ein leistungsstarkes und in Handarbeit zusammengebautes Triebwerk aus dem schwäbisch-beschaulichen Affalterbach für ungehemmten Vortrieb sorgt. Die Grundvoraussetzung jeder Bewegung ist bekanntlich Kraft. Und wenn es darum geht, vorhandene Kraft nochmals „nach oben zu korrigieren“, ist die Firma mcchip-dkr in Mechernich-Obergartzem zweifellos eine erste Adresse. Das kreative Team um Danny KUBASIK hat bisher noch immer eine Lösung präsentiert, unabhängig von der sich bietenden Problematik.

So natürlich auch in diesem Falle. Einem von Hause aus schon mit 487 PS (oder aber 358 kW) ausgestatteten C 63 AMG sollte mehr Überholprestige implantiert werden. Ein Kompressor-Kit namens MC660 schafft da Abhilfe. Der Name spricht eine deutliche Sprache, stehen doch jetzt 660 PS (485 kW) sowie 750 Nm maximales Drehmoment zur Disposition. Gleichzeitig mit dem Einbau des MC660 erfolgen eine Kennfeldanpassung und natürlich auch die Aufhebung der Vmax-Sperre. Ein Sportabgaskrümmer in Kooperation mit einer High-End-Abgasanlage einschließlich Sportkatalysatoren und funkfernbedienbarer Klappensteuerung übernehmen gerne die „Kommunikation“ mit der Außenwelt.

Zur weiteren Verbesserung der Fahrdynamik ist ein KW-Clubsport-Fahrwerk installiert. Die nicht immer ganz einfache Aufgabe der Verbindung zwischen dem Boliden und der Straße haben MB-Felgen im „durchschaubaren“ Design KV1 der Dimensionen 9×20 Zoll an der Vorderachse beziehungsweise 10,5×20 Zoll an der Hinterachse übernommen, jeweils bestückt mit Dunlop Sportmaxx Bereifung. Und um den öffentlichen Auftritt entsprechend in Szene zu setzen, ist die weiße Außenlackierung mit einer „dezenten“ MC660-Folierung mit hohem Wiedererkennungswert aus der Feder von CoverEFX versehen. Wie man unschwer sehen kann, nähert sich – mcchip-dkr sei Dank – dieser C 63 AMG durch die Kombination von Kraft und Eleganz unweigerlich dem Idealfall. Übrigens, für diesen unwiderstehlichen Motorumbau bzw. Leistungssteigerung auf 660 PS rufen die Mechernicher 25.999 Euro brutto auf. Das Projektfahrzeug steht zudem auch zum Verkauf, für 84,999.00€ inkl. Mwst. würde es den Besitzer wechseln ….

Fotos: Jordi Miranda

Mehr Informationen zu diesem Mercedes C 63 AMG direkt bei
mcchip-dkr GmbH & Co.KG
Geschäftsführer Danny KUBASIK
Christian-Schlömer-Ring 16
53894 Mechernich (-Obergartzem)
Telefon 0 22 56 / 95 69 69
info@mcchip-dkr.com
www.mcchip-dkr.com