Fotos Genf 2013 Chevrolet Corvette C7 Stingray Cabriolet


Auf der NAIAS hatte ich ja schon die Möglichkeit, mir die neuen Chrevrolet Corvette C7 Stingray anzusehen. Zum Auto Salon 2013 nach Genf hatte Chevrolet nun die offene Version der siebten und somit neusten Generation des amerikanischen Sportwagens mitgebracht – das 2013 Chevrolet Corvette C7 Stingray Cabriolet. Es mag an der Farbe gelegen haben, aber ich würde in dem Fall das Coupé dem Cabriolet durchaus vorziehen. In Genf standen die beiden direkt nebeneinander.

Beide Stingrays – geschlossen wie offen – verfügen über einen neu entwickelten 6,2-Liter-V8-Motor mit 465 PS, der ein Drehmoment von bis zu 610 Newtonmeter an die Hinterachse weitergibt und sogar mit 9 Litern Benzin auf 100 km auskommen soll. Das reicht dann für einen Sprint von 0 auf 100 km/h in rund vier Sekunden. Geschaltet wird entweder manuell – mit dem neu entwickelten Siebengang-Schaltgetriebe mit Gangwechselerkennung (“Active Rev Matching”) oder lässt schalten – durch das Sechsgang-Automatikgetriebe (selbstredend mit Schaltwippen). Sonst ist auch beim 2013 Chevrolet Corvette C7 Stingray Cabriolet alles hübsch leicht. Die Motorhaube ist aus Kohlefaser, Kotflügel, Türen und hintere Seitenteile aus Kompositwerkstoff, die Unterbodenverkleidung aus Karbon-Nano-Kompositmaterial – das ganze sitzt auf einem neu entwickelten Aluminiumrahmen.

Was das 2013 Chevrolet Corvette C7 Stingray Cabriolet in unseren Landen kosten wird, weiss man noch nicht, das aktuelle Modell kostet in Deutschland um die 60.000 Euro. In unserem Land soll das Corvette C7 Cabrio im übrigen in der Serie mit dem Performancepaket „Z51“ (darin enthalten: elektronisches Sperrdifferenzial, Trockensumpfschmierung, Integralbremse, Differenzial- und Getriebekühlung sowie ein spezielles Aerodynamikpaket zur Erhöhung der Hochgeschwindigkeitsstabilität) ausgeliefert werden. Hier noch einige weitere Bilder (nein, die Damen konnte ich nicht vom Auto wegkomplimentieren) – sowohl von dem Chevrolet Corvette C7 Stingray Cabriolet in grau, als auch von der geschlossenen Version in Rot: