Leisure / Lifestyle
Kommentare 3

#untamed in Paris – das war es also

untamed-instagram-video-kunst-paris-mercedes-benz-cla-01

2013-teaser-mercedes-benz-cla-klasse-c117
Alles, was Du schon immer über die neue Mercedes-Benz CLA (Baureihe 117) wissen wolltest – hier bei Auto.Geil – nur einen Klick entfernt.

Ich bringe in meinem Blog ja so ziemlich alles, was den neuen Mercedes-Benz CLA betrifft. Und so hatte ich auch vor ein paar Wochen auf die Aktion #untamed hingewiesen. Während meiner Grippe-Erkrankung hatte ich weitere Informationen zu dem Projekt bekommen, komme aber eben erst heute dazu, darüber zu berichten.

Mit dem CLA will Mercedes eine neue Käufergruppe erreichen. Das ist mittlerweile allen klar. Geld müssen sie haben, denn der CLA bietet auf dem Papier nicht viel mehr als eine A-Klasse, kostet aber mal eben 5.000 Euro mehr bei vergleichbarer Ausstattung. Also zerrt man das neue kompakte Coupé – welches mein automobiles Herz verzaubert hat, und dies nicht erst seit meiner Probefahrt mit dem Mercedes-Benz CLA 250 – in die hippe Lifestyle-Ecke, wo es eben geht. Und dort applaudiert man dem CLA auch brav: SWAG nennen den CLA die Lifestyle-Jungs wie McWinkel.

untamed-instagram-video-kunst-paris-mercedes-benz-cla-02

In eben jenen Zusammenhang muss man dann auch die Pressemitteilung von Mercedes zur #untamed-Geschichte lesen. Das Ergebnis des #untamed-Projekted kann man nur in Paris erleben. Und auch nur noch bis zum 13.April 2013 in einem .. haltet Euch fest .. temporären Mercedes-Benz Pop-up Store. Pop-up Store? Jo, genau.

Ein Pop-up Store ist so eine fürchterlich hippe Geschichte. Da wird irgendwo im nirgendwo, gerne auch in einem quasi abrissreifen Haus (wir reden über Marketing, natürlich ist das Gebäude nicht abrissreif, sondern sicher, aber wenn es nicht schon vorher so aussah, wird es eben auf abrissreif getrimmt), ein Laden eröffnet. In dem Laden gibt es nur ganz hippes Zeugs. Besonders bewährt hat sich das Konzept wohl im Bereich Fashion. Der Store eröffnet also quasi aus dem nichts irgendwo. Aber alle, die es wissen müssen, wissen, dass sie da jetzt unbedingt hinmüssen, weil der Shop morgen schon wieder schliessen könnte.

Mercedes war immerhin so nett, bekannt zu geben, wann der Pop-Up Store wieder schliesst. Und ich glaube auch nicht so richtig, dass man in dem Laden etwas kaufen kann. Muss man ja auch nicht, man kann sich zumindest aber das Konstprojekt #untamed absehen – und darum geht es ja auch schliesslich irgendwie. Wer sich also für Video-Kunst interessiert und sehen will, was die Instagram-User der Welt so an Bildern übermittelt haben, der bewege sich direkt nach Paris – unter der Adresse 25 Boulevard des Capucines (was sich im Übrigen zentral in Paris und ganz und gar nicht dezentral befindet).

Neben der #Untamed-Ausstellung können sich Interessenten in einer außergewöhnlichen Umgebung über den neuen CLA informieren. Der temporäre Store im Herzen Paris lädt auf vier Etagen zu einem besonderen Mercedes-Benz Markenerlebnis ein. vermeldet Mercedes.

Ich bin ja derzeit nicht mal richtig transportfähig, kann also nicht selbst mir das Event in Paris ansehen, hoffe aber, dass die Mercedes-Reporter da vielleicht noch eine Story zu bringen, dass ich es zumindest aus der Konserve noch geniessen kann.

Und um die Kurve noch zu bekommen – was hat das jetzt alles mit dem CLA zu tun? #untamed als ungezämt soll DAS Attribut für den CLA sein mit dem sich auch alle potentiellen Kunden identifizieren können. Bei mir klappt es.

Alles weitere zu der Aktion, die auch bei Facebook gross beworben wurde, unter untamed-installation.com.

Fotos: Mercedes-benz Deutschland