Pressemitteilungen
Schreibe einen Kommentar

Alle Daten zur neuen 2013 Mercedes-Benz E-Klasse Langversion (W212)

Nachdem ich ja schon auf dem #mbrt13-Roadtrip die neue Mercedes E-Klasse zur eigentlichen Premiere auf der NAIAS 2013 in Detroit begleitet habe, dort bei der Präsentation vor Ort war und zwischenzeitlich auch schon bei der Fahrveranstaltung in Barcelona sowohl den Mercedes-Benz E 250 CDI als T-Modell und den Mercedes-Benz E 63 AMG S 4MATIC als Limousine gefahren bin, war meine Anwesenheit bei der Vorstellung der Langversion der neuen Mercedes-Benz E-Klasse fast schon ein logischer Abschluss. Leider kommt dieses Fahrzeug nicht bei uns auf den Markt, sondern wird ausschliesslich in China vertrieben und auch gebaut. Nachstehend die Informationen, die mir Mercedes-Benz in Form einer Pressemitteilung zu dem Fahrzeug gegeben hat:

Auf der „Auto China 2013“ in Shanghai feiert die Langversion der neuen E-Klasse ihre Weltpremiere. Sie ist für den Wachstumsmarkt in China entwickelt und wartet mit 14 Zentimeter mehr Beinfreiheit im Fond auf. Außerdem bietet sie ein geschärftes Design mit kultiviert-souveräner Gesamtanmutung sowie ein deutliches Plus an Komfort und hochwertiger Ausstattung. Drei Benzinmotoren mit einer Leistung von 150 bis 245 kW mit serienmäßigem Automatikgetriebe sorgen für dynamische Fahrleistungen bei beispielhaftem Fahrkomfort. Damit setzt die neue E-Klasse Langversion einen neuen Standard für die Oberklasse.

Die neue E-Klasse Langversion strahlt Status und Souveränität aus und wird damit den Ansprüchen des chinesischen Marktes an Luxusfahrzeugen besser gerecht als die bereits komfortable E-Klasse mit regulärem Radstand. Mit einer Länge von 5.019 Millimetern und einem Radstand von 3.014 Millimetern übertrifft die ausschließlich in China gebaute Langversion die weltweit vertriebene Limousine der E-Klasse um 140 Millimeter. Dadurch stehen im Fond des Fünfsitzers volle 14 Zentimeter mehr Beinfreiheit zur Verfügung. Eine hochwertige Ausstattung sorgt im Innenraum für ein repräsentatives
und wohnliches Ambiente. Besonders bequem: Der Beifahrersitz kann auch vom Fond aus elektrisch verstellt werden.

Design: Zwei neue Gesichter stehen zur Wahl
Durch intelligente Veränderungen des Designs erhält die Langversion wie die gesamte E-Klasse Familie ein neues Gesicht und zeigt neue Proportionen. Bei ihren Modifikationen folgten die Designer der neuen Mercedes Formensprache und interpretierten auf der vorhandenen Basis die klassischen Designwerte der Marke neu. Ergebnis: ein souveräner und kultiviert-dynamischer Auftritt.

Komplett neu gestaltet sind die Scheinwerfer, die alle Funktionselemente von einem einzigen Scheinwerferglas überdecken. Fließende Leuchtelemente innerhalb der Scheinwerfer sorgen dafür, dass das E-Klasse-typische Vieraugengesicht grafisch erhalten bleibt. Beim Thema Licht und Sicht setzt die neue E-Klasse Maßstäbe: Serienmäßig sind sowohl das Abblendlicht als auch die integrierten Tagfahrleuchten in LED-Technologie ausgeführt.

Zum ersten Mal ist die lange E-Klasse mit zwei unterschiedlichen Gesichtern zu haben: Der Sedan erhält den klassischen, dreidimensionalen Limousinenkühlergrill in Drei-Lamellenoptik mit Mercedes Stern auf der Motorhaube.

Der Sport Sedan trägt dagegen die sportliche Front mit Zentralstern und bietet damit ein eigenständiges, dynamisch betontes Gesicht.

Eine neue Charakterlinie und eine neu positionierte dreidimensionale Zierleiste geben der Langversion der Limousine optisch neue spannende Proportionen. Eine neue Strukturlinie verläuft unterhalb der Charakterlinie von der Fondtür bis zur Heckleuchte. Dadurch gewinnt das Fahrzeug optisch an Länge. Dies unterstreicht die seitliche Zierleiste, die nach unten verlegt ist. Insgesamt wirkt die E-Klasse gestreckter und eleganter.

Im Heck wurden die Leuchten und der Stoßfänger überarbeitet. Die neuen horizontal gegliederten LED-Schlussleuchten mit neuer zweifarbiger Grafik betonen die Breite und zeigen ein charakteristisches Nachtdesign.

Interieur: Hochwertiges und repräsentatives Ambiente
Auch das Interieur wurde überarbeitet und harmoniert mit dem ausdrucksstarken Exterieur. Edle Materialien und raffiniert unterteilte Flächen mit präzisen Fugen und scharfen Radien unterstreichen den hochwertigen Gesamteindruck des großzügigen Innenraums.

Neu ist das zweiteilige Zierteil, das sich über die ganze Breite der Instrumententafel erstreckt. Es kann in zwei verschiedenen Holzoptiken (Wood und Ash Tree Black) gewählt werden. Ebenfalls neu: das Design der Lüftungsdüsen sowie eine Analoguhr zwischen den beiden zentralen Düsen.

Weiter prägen das harmonische Interieur eine neu gestaltete Mittelkonsole ohne Wählhebel sowie ein neues Multifunktionslenkrad mit DIRECT SELECT Wählhebel und Schaltwippen.

Ausstattung: Viel Luxus serienmäßig
Die Langversion der E-Klasse startet in China als E 260 L, E 300 L und E 400 L. Zur Wahl stehen zwei Varianten: der luxuriöse Sedan und der Sport Sedan. Letzterer mit kraftvoller AMG Front- und Heckschürze, neuen AMG Seitenschwellern sowie AMG Rädern. Markttypisch ist der reiche serienmäßige Ausstattungsumfang. Bereits der E 260 L ist unter anderem mit LED-Schein-werfern, einem elektrischen Schiebedach, einer Zwei-Zonen-Klimatisierungs-automatik, PARKTRONIC und COMAND DVD bestückt.

Für weitere Modelle stehen zusätzlich neu hinzugekommene Ausstattungen zur Verfügung:

  • Die 360°-Kamera umfasst ein Nahbereichssystem mit mehreren Kameras zur Park- und Rangierunterstützung. Sie ermöglicht zusätzlich zur Rückfahrkamera die Beobachtung der Bereiche seitlich und direkt vor dem Fahrzeug und kann so ungewollte Kollisionen während des Rangierens vermeiden.
  • Alle Scheinwerferfunktionen des Intelligent Light Systems (ILS) sind verbrauchsoptimiert in LED-Technik. Sie passen die Lichtverteilung an die jeweilige Fahrsituation an und leisten so einen wichtigen Beitrag zum sicheren Fahren.
  • Das ECO Start-Stopp-System reduziert Kraftstoffverbrauch und Emissionen durch automatisches Abschalten des Motors bei Standzeiten.

Sicherheit: Viele Innovationen
Neben der luxuriösen Ausstattung setzt das Mercedes-typisch hohe Sicherheitsniveau Maßstäbe. Einzigartig sind unter anderem das präventive Insassenschutzsystem PRE-SAFE®  mit Gurtkraftbegrenzern und Seitenairbags auf allen äußeren Plätzen sowie die Müdigkeitserkennung ATTENTION ASSIST. Einen Bestwert in diesem Segment stellt ebenso die Kofferraum-Größe von 540 Litern dar.

Zu den Highlights im E 400 L Sport Sedan zählen die neuen oder in ihren Funktionen wesentlich erweiterten Assistenzsysteme im Fahrassistenzpaket Plus. Dazu zählen unter anderem folgende Innovationen:

  • Die DISTRONIC PLUS mit Lenk-Assistent kann den Fahrer bei der Spurhaltung entlasten und beherrscht teilautonomes Staufolgefahren.
  • Der Bremsassistent BAS PLUS mit Kreuzungs-Assistent kann erstmals auch Querverkehr und Fußgänger erkennen und die Bremsung des Fahrers verstärken.
  • Die PRE-SAFE® Bremse kann Fußgänger erkennen und bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h die Kollision durch eine autonome Bremsung vermeiden.
  • PRE-SAFE® PLUS kann eine drohende Heckkollision erkennen. Der Fahrer des nachfolgenden Fahrzeugs wird durch Aktivierung der hinteren Warnblinkleuchten mit erhöhter Frequenz gewarnt. Dann löst das PRE-SAFE® System Insassenschutzmaßnahmen für die Verringerung der Insassenbelastung aus und kann zudem das stehende Fahrzeug bei einer Heckkollision festbremsen. So können Sekundärunfälle vermieden werden.
  • Der Aktive Spurhalte-Assistent kann jetzt belegte Nachbarspuren erkennen, insbesondere auch, wenn sie durch Gegenverkehr belegt sind. Bei Kollisionsgefahr kann das System auch bei unterbrochenen Linien unbeabsichtigtes Spurverlassen durch einseitige Bremsung verhindern. Es ergänzt somit optimal den Aktiven Totwinkel-Assistenten.

Antrieb und Fahrwerk: Höchster Komfort ist Trumpf
Beim Start der neuen E-Klasse L stehen drei durchzugskräftige und kultivierte Benzinmotoren zur Wahl: der E 260 L BlueEFFICIENCY mit 150 kW (204 PS) und Vierzylinder-Direkteinspritzung und die Sechszylinder-Modelle E 300 L mit 180 kW (245 PS) und E 400 L mit 245 kW (333 PS). Weitere Motoren sind später verfügbar, wie zum Beispiel der E 400 L HYBRID, der sich als Showcar auf der Messe in Shanghai präsentiert. Alle Modelle verfügen serienmäßig über ein Automatikgetriebe. Die Getriebesteuerung ist selbstlernend und passt sich mit den Schaltpunkten adaptiv an das Fahrprofil des Fahrers an.