Erfahrungen 2013 Audi RS6 – was sagen die anderen Blogger

2013-audi-rs6-rot-muenchen

Als die anderen Blogger mit dem neuen 2013 Audi RS6 ihre Erfahrungen im Münchener Umland gesammelt haben, sass ich gerade im Flugzeug auf dem Weg nach Shanghai. Die Daten des neuen 2013 Audi RS6 sind ja schon seit Ende letzten Jahres bekannt gewesen, doch hätte ich mir auch gerne eine eigenes Bild vom dem schnellen Kombi aus Ingolstadt gemacht. Kann ich nun aber nicht und habe mich deshalb fleissig bei den Kollegen, die vor Ort waren, schlau gelesen und gebe Euch hier eine kleine Zusammenfassung:

Jens schreibt in seine Rubrik “Angetestet” über den Audi RS6: Der Audi RS6 Avant macht ebenfalls süchtig. Süchtig nach mehr und das ist das fiese, denn diese Sucht kann ich aktuell nicht befriedigen, ob es dafür wohl ein Gegenmittel gibt? Mein Führerschein dürfte allerdings froh darüber sein, denn ich muss gestehen, dass man schnell auf 180 ist in so einem Fahrzeug, vor allem wenn die linke Spur nicht frei ist bzw. notorische Linksfahrer diese blockieren.

Enno schaut in seinem Mono-Brand-Audi-Blog zwar durchaus durch die Markenbrille, so wie ich ihn kenne, ist er aber den Ingolstädtern durchaus kritisch gegenüber eingestellt. In seinem “Audi RS6″-Beitrag sucht man diese Kritik allerdings vergeblich, der schnelle Kombi hat ihm wohl zu gut gefallen: Nach etwa 2h im neuen RS6 Avant steht man fast schon etwas sprachlos da. Das Fahrzeug und seine Fahrleistungen sind maximal emotional. Diese Gefühlsausbrüche muss man sich allerdings auch leisten können. Bei 107.900 Euro beginnt der Einstieg in die RS6 Welt. Wer alle Häkchen setzt und nicht auf Keramikbremsen, Dynamik-Paket etc verzichtet, ist schnell bei mindestens 150.000 Euro. Wer mehr Wert auf Ratio legt, kann sich für den Preis des RS6 einen voll ausgestatteten A6 3.0BiTDI in die Einfahrt stellen, sich über mehr Alltagstauglichkeit und weniger Verbrauch freuen. Aber mal ehrlich, selten hat Unvernunft so viel Spaß gemacht wie im neuen RS6 Avant.

Thomas Gigold fasst sein Fazit in seinem Autokarma-Beitrag über den RS6 recht kurz, der restliche Beitrag ist aber selbstredend lesenswert: Der Audi RS6 ist ein rundum gelungenes Fahrzeug. Für den Basispreis jenseits der 100.000 Euro darf man das verlangen, und Audi gibt sich keine Blöße.

Zwischen den Zeilen liest man auch, dass die Jungs eine Menge Spass hatten. Ich wäre den Audi RS6 auch gerne gefahren, vor allem um einen direkten Vergleich zu dem Mercedes-Benz E 63 AMG S 4MATIC und dem BMW M6 Gran Coupé zu haben.