Allgemein, Probefahrten
Kommentare 9

Angefahren: 2013 Citroen C4 Picasso (#LeSocialDetour)

2013-citroen-c4-picasso-silber

Am Dienstag stand ein Video-Team von Citroen bei mir vor der Tür. Sie hatten den neuen 2013 Citroen C4 Picasso mitgebracht und wollten mich und Jens dabei filmen, wie wir das Auto fahren. Das Ganze läuft aktuell unter dem Motto #LeSocialDetour. Haben wir getan, wenn auch nur einen kleine Rund durch die Nachbarschaft. Ich habe allerdings nicht ein Foto geschossen, so dass ich freundlicher Weise auf die Bilder von Jens zurückgreifen kann. Futuristisch geht es im Innenraum zu. Rundinstrumente sucht man vergeblich – in der Mitte gibt es ein großes zentrales Display, was alles mögliche anzeigt, darunter noch ein kleines für das Infotainment-System. Alles Wesentliche kann man bequem über das Lenkrad fernstuern. Das Raumgefühl ist enorm auf den vorderen Sitzen. Wer mag, dann die Sonnenblenden noch ein Stück weiter ins Dach schieben und hat dann noch mehr Fläche zu gucken. Praktisch finde ich die 220 Volt-Steckdose vorne in der Mittelkonsole.

Erwähnenswert finde ich noch die 3D-Rückleuchten, die mir ja schon beim Citroen DS3 Cabrio so gut gefallen haben, wie auch das in der Front über den Scheinwerfern integrierte Tagfahrlicht. Noch mehr Platz bei ähnlichem Konzept wird der 2013 Citroen C4 Grand Picasso bieten, der auf der IAA offiziell vorgestellt wird.

Das Video ist auch schon fertig und online: