Allgemein
Kommentare 12

#MazdaTour3 – prelude

Vladivostok night panorama

Morgen geht es also los. Ich habe noch nichts gepackt, ich bin so gut wie gar nicht vorbereitet. Optimale Bedingungen also. Aber am ersten Tag heisst es eh nur Fliegen, Fliegen, Fliegen. Von Hannover nach Frankfurt – das ist gerade mal eine Stunde. Dann von Frankfurt nach Moskau – da ist man auch recht fix in gerade mal 3 Stunden. Und danach folgt dann der spannende Teil – 8.5 Stunden von Moskau ins entlegende Vladivostok, wo wir dann – nicht zuletzt der Zeitverschiebung geschuldet – erst am Folgetag, also Freitag, ankommen. Geflogen wird ab Frankfurt mit Aeroflot, was für mich auch eine Premiere sein wird.

Den Freitag werden wir uns dann zunächst in Vladivostok akklimatisieren können, bis es dann am Samstag auf die erste Etappe geht. Von Vladivostok fahren wir über Ussuriysk nach Dalnerechensk, was gerade mal 388 Kilometer sein werden. Ich freue mich extrem darauf, dass es bei diesem Trip nicht um das einfache Abreissen von Kilometern geht, sondern auch kurze Stops an bedeutsamen Orten eingeplant wurden. So werde ich hoffentlich neben den Eindrücken zum neuen 2013 Mazda Mazda3 (der ja auf der IAA in Frankfurt, dem eigentlichen Endziel dieser Tour, dann dem deutschen Markt präsentiert wird) auch noch ein wenig von Land und Leuten sehen.

Ein ganz bisschen habe ich mich schon eingelesen und auch Tipps bekommen. Autan ist Dein Freund! Die Mücken in diesem Teil von Russland sollen ja keine Gnade kennen. Sei vorsichtig mit dem Wasser aus dem Wasserhahn, nimm es nicht mal zum Zähne putzen! Öh? Und bade auf keinem Fall, wenn dann dusche nur kurz! Huch. Ok, das Grundwasser soll zumindest in Nähe von Industriestädten ziemlich unnatürliche Verbindungen eingegangen sein. Ich lasse mich nicht Bange machen. Auch nicht von den Kritiken der Hotels wie „Das Frühstück war das schlechteste, das ich auf meinen Reisen in den Fernen Osten Russlands hatte. Ich versuchte es am ersten Tag und ließen es für die restlichen 2 Tage.“ oder „Das Frühstück ist im Preis inbegriffen aber Sie werden bemerken, dass Russen nicht das Frühstück essen. Folgen Sie ihrem Beispiel. Es gibt dort Kakerlaken in und mit dem Essen.“

Ich fange dann mal an zu packen … Autan, Sagrotan, meinen SKROSS World Adapter, … und am Ende habe ich dann doch wieder mehr Technik als Kleidungsstücke dabei. 3..2..1.. los!

Fotoquelle: huan.matus / flickr / Vladivostok night panorama