Allgemein
Kommentare 22

Autoblogger für mehr Sicherheit im Straßenverkehr: Rettungsgasse

Die auto-affinen Amerikaner halten Deutschland ja für das gelobte Land. Die Autobahn – unendliche Weiten. Das wir hier mittlerweile aber mehr im Stau stehen als mit Vollgas über Abschnitte ohne Tempolimit fahren, wollen die auch gar nicht wissen. Es ist aber so.

Wir stehen im Stau. Und was sollten wir tun, wenn wir im Stau stehen? Natürlich – eine Rettungsgasse bilden? Leider sehe ich ganz selten, dass dies andere Autofahrer auch beherzigen. Dabei ist es so einfach.

Alle Fahrzeuge auf der linken Spur fahren so weit links wie möglich. Alle Fahrzeuge rechts – unabhängig ob dort nun eine, zwei oder drei Spuren zur Verfügung stehen fahren so weit rechts wie möglich – wenn möglich bezieht man den Standstreifen mit ein.

Und diese Einordnung sollte man sofort vollziehen, wenn man Teil des Staus ist, nicht erst, wenn von hinten ein Einsatzfahrzeug mit Blaulicht zu sehen oder hören ist. Denn nur wer sich an diese Regeln hält, hilft Leben retten.

  • Wartet nicht erst bis die Retter kommen!
  • Bildet bei einem Stau SOFORT eine Rettungsgasse!

Wer sich immer noch unsicher ist, wie er im Stau eine Rettungsgasse zu bilden hat, guckt sich eben kurz das nachstehende Video an:

Folgende Blogs beteiligen sich an der Aktion Autoblogger für mehr Sicherheit im Straßenverkehr: Jens, Mario, Oli, Thomas, Peter, Can, Matthias, Markus, Thomas, Jan, Mikhail, Drive-Blog: Drive-Blog, Kai, Matthias: , Sebastian, Thomas und Tom