Allgemein
Kommentare 14

2014 Mercedes-Benz CLA Shooting Brake (X117) gesichtet – glaube ich.

2014-mercedes-benz-cla-shooting-brake-x117

2013-teaser-mercedes-benz-cla-klasse-c117
Alles, was Du schon immer über die neue Mercedes-Benz CLA (Baureihe 117) wissen wolltest – hier bei Auto.Geil – nur einen Klick entfernt.

Vorgestern war ich, als Rahmen-Programm des Mercedes-Benz Blog House Events, zu einer Mercedes-Benz Werksbesichtigung in Rastatt. Aktuell werden dort die Modelle der Mercedes-Benz A- und B-Klasse produziert. Zudem kann man sich die kleinen Benz dort abholen, wie auch den CLA, der aber bekanntlich in Ungarn gefertigt wird. Der Mercedes-Benz GLA (X156), der auf der kommenden IAA in Frankfurt präsentiert wird (ich war ja in Shanghai bei der Vorstellung der seriennahen Studie zu Gast), soll auch in Rastatt gefertigt werden. Ein paar Erlkönige des Mercedes Kompakt-SUVs sind ebenfalls auf dem Gelände herumgefahren bzw standen dort.

Im Zuge dieser Werksbesichtigung durften wir keine Fotos machen. Man kann sich vielleicht ansatzweise meine lange Nase vorstellen. Zum Werksbesuch selbst findet ihr einen umfassenden Beitrag von Jens bei Rad-ab, ich möchte nur eines aufgreifen: Ich bin ganz platt gewesen, dass die Daimler-Leute direkt ins Werk auf halber Höhe unter der Decke einen Besuchergang mit eingebaut haben, wo wir den emsigen Arbeiterinnen und Arbeitern von oben über die Schulter schauen konnten.

Ich bin mir aber ganz ganz ganz sicher – auch wenn ich eben keinen Foto-Beweis habe – dass ich dort in dem Werk eine abgedeckte Rohkarosse des kommenden Mercedes-Benz CLA Shooting Brake (X117) gesichtet habe. Analog zum großen Bruder CLS erwarten die Mercedes-Freunde ja auch eine Kombi-Version des Mercedes CLA. Diese würde ja auch wirklich viel Sinn machen, würde sie doch ohne die Coupé-C-Säulen den Personen im Fond die nötige Kopffreiheit verschaffen, die man aus der A-Klasse kennt. Und selbstverständlich ist das oben ein ganz schlechtes, schnell zusammengehacktes Photoshop-Resultat aus CLA und CLS Shooting Brake. Meiner Meinung nach sollte es dennoch optisch dem Fahrzeug nahekommen, was wir für das Jahr 2014 erwarten.