Allgemein
Kommentare 6

#thepluses – ich weiß, was Du nächsten Sommer machen willst

thepulses_audi_alpen_jan_1920px

Zumindest habe ich hier eine Menge Lesefutter, das eine sehr schöne Inspiration geben. Sebastian “Nordschleife” Bauer – bloggt unter passion:driving – und Can “Roadster” Struck – bloggt unter byCan haben vor ein paar Wochen ihre beiden Herzdamen in schöne sportliche Autos gepackt und sind gemeinsam durch die Alpen gefahren. Wenn ich das so schreibe, hört es sich ansatzweise langweilig an, aber schon wenn ihr auch nur die Bilder aus den Beiträgen der Beiden überfliegt, bekommt ihr ein Gefühl dafür, dass bei der Tour nicht nur jede Menge Fahrspass sondern auch noch ein großes Stück Pathos dabei war. Jens Stratmann hat mal gesagt “Ein Roadtrip kann nicht le-gen-där sein, wenn ich nicht dabei bin.” Prinzipiell stütze ich diese These, aber in diesem Fall wollen wir doch mal eine Ausnahme machen. Wollen? Müssen!

4 Leute mit Benzin im Blut, ein Audi R8 V10 plus und ein Audi TT RS plus, 10 Pässe in den Alpen. Leseprobe gefällig? Im Vergleich zum R8 ist der TT RS vollkommen anders zu fahren. Er will Drehzahl, der Ladedruck will aufgebaut werden. Plötzlich war ich mit der Situation konfrontiert deutlich öfter schalten zu müssen um im passenden Drehzahlbereich zu bleiben. Außerdem ist das Zurückschalten eine ganze Ecke unangenehmer als im R8. Da die Drehzahl nicht angepasst wird, fühlt es sich ruckartiger an. (Can) oder Ich schalte herunter und gebe Gas. Von dort oben peile ich die ersten Serpentinen an. Unser Vorteil: das Timmelsjoch ist – hat man die Passhöhe erst einmal überwunden – sehr weitflächig und schlängelt sich in einem seichten Tal zwischen den Berghängen hindurch – freie Sicht, freie Strecke. Bis zur ersten Serpentine: Schafe säumen den Weg. Für Abwarten ist aber keine Zeit, also versuche ich mich irgendwie hindurchzuschlängeln. Kaum durchgekommen, trete ich wieder voll auf’s Gas, der Fünfzylinder-Turbo brüllt heiser auf. (Sebastian).

Angefüttert und nun hungrig? Kein Problem – viel Spass bei der Lektüre der kompletten Geschichten der beiden.

Can:

Sebastian:

Achja. Mit etwas Glück geht es für mich in diesem Jahr auch noch über die Alpen. Ebenfalls in einem Sportwagen, doch wird für mich der Weg nicht das Ziel sein …

Foto: Can Struck