Allgemein
Kommentare 35

My heart is beating like a jungle drum

mercedes-benz-sls-amg-gt-coupe
 

Meine Nacht war schlecht. Ich bin um 20 Uhr auf dem Sofa eingeschlafen – Tribut an die Creme21-Anstrengungen der letzten 5 Tage. Gegen Mitternacht aufgewacht. Hellwach. 3 Stunden mit mir gerungen, ob ich jetzt anfange zu arbeiten oder versuche wieder einzuschlafen. Dann doch eingeschlafen. Um halb sieben wieder hoch. Die Kinder in die Schule gebracht. Kaum zurück, klingelt es an der Tür. Um diese Zeit? Der Paketbote hatte mir eben beim Rauchen auf der Terrasse schon zwei Päckchen in die Hand gedrückt. Ich öffne. Den Typen kenne ich nicht. Er hat aber ein Grinsen im Gesicht, was auch dem Weihnachtsmann gut stehen würde. Ich bringe Ihnen ein wirklich schönes Auto! Und BÄM! bin ich hellwach.

Vor unserem Haus steht er. Weiß. Der 2013 Mercedes-Benz SLS AMG GT. Ich bringe die Fahrer, die bei uns die Autos abliefern, eigentlich immer zum Bahnhof. Wenn es irgendwie möglich ist. Natürlich ist es mir möglich. Er drückt die Funkfernbedienung, die Zentralverriegelung bewirkt, dass die versenkten Griffe ausfahren. Kurz am Griff gezogen schwingt die Tür nach oben auf und ich zwänge mich in den SLS. Schalensitze. Die Gurtpeitsche im Sitz. Angeschnallt drücke ich den Startknopf. Wie ein doppelter Espresso packt mich das Motorgeräusch. Die ersten Meter durch die Zone 30 mit angepasster Geschwindigkeit. Erstmal eingewöhnen. 1..2..3 sind wir beim Bahnhof. Los, aussteigen Kollege. Danke! Und tschüss.

Jetzt wieder nach Hause und dann alles wegarbeiten, was liegen geblieben ist. Heute nachmittag dann zur Belohnung eine Runde fahren. Selbstkasteiung? Bin ich nicht für geschaffen. Also nicht die zweite, sondern erst die dritte Ausfahrt aus dem Kreisel heraus. Auf Bielefelds kurze Stadtautobahn. Tempolimit 100 km/h. Trotzdem das Drehrad mal kurz auf Sport+ und Gas geben. Und dann setzt es ein, das Lied von Emiliana Torrini was mich heute wohl den Rest des Tages begleiten wird: Jungle Drum

Von der Stadtautobahn geht es durch eine langgezogene Kurve auf die A33. Tempo 60. Sport+ einschalten. Fenster herunterlassen. Nach und nach die Gänge runterschalten. Schöne Schaltwippen hat er. Das Lenkrad ist auch sehr schön griffig. Ein bisschen feucht sind meine Hände nämlich schon. Dann dem Vordermann etwas Vorsprung lassen. Durch die Unterführung herzhaft aufs Gas. Der Motor brüllt. Ich grinse.

Hey I’m in love
My fingers keep on clicking
To the beating of my heart

Ein paar hundert Meter noch. Endlich ist die Geschwindigkeitsbegrenzung aufgehoben. Montag morgen. Dumme Zeit. Ist doch ganz schön viel Verkehr. Platz da! denke ich. Und bin sehr beeindruckt von meinen telepathischen Fähigkeiten. Die Fahrzeuge auf der linken Spur ploppen geradezu nach rechts. Könnte auch am Überholprestige des SLS liegen.

Hey I can’t stop my feet
Ebony and Ivory and dancing
In the street

Hey it’s cause of you
The world is in a crazy hazy hue

Vollgas (ja, der Wagen ist warm, der Fahrer war schon seit 6 Uhr unterwegs, keine Bange!). Flieger, grüss mir die Sonne! Es donnert der 6.2 Liter V8. Die 591 PS melden sich lautstark zu Wort. Mein Grinsen tut fast schon weh. Dann die langgezogene Kurve. Der SLS klebt geradezu in der Spur. Ein Blick auf den Tacho. 270 km/h steht da relativ schnöde im mittigen Display. Irgendwie habe ich ein Smiley erwartet.

My heart is beating like a jungle drum
My heart is beating like a jungle drum
My heart is beating like a jungle drum

Und da bin ich auch schon an meinem Wendepunkt. Hatte kurz überlegt, den vielleicht doch 1-2-300 Kilometer zu verschieben. Doch, oh Wunder – selbst bei mir siegt hin und wieder die Vernunft. Also runter von der Bahn, rauf auf die Bahn. Zack meldet sich das Heck. 650 Nm maximales Drehmoment werden allein an die Hinterräder angegeben. Jau, jau, jau. Sollte ich für die kommenden Tage im Hinterkopf behalten. Und wieder den Fuss aufs Gas. AMG SPEEDSHIFT DCT 7-Gang-Sportgetriebe nennt Mercedes das verbaute Automatikgetriebe. Und wenn sie es Fred nennen würden, es macht einen genial-guten Job.

Man you got me burnin‘
I’m the moment between
The striking and the fire

Hey read my lips
‚Cause all they say is
Kiss kiss kiss kiss kiss

No it won’t ever stop
My hands are in the air
Yes I’m in love

Zurück auf der Stadtautobahn. Sport+ raus. 100 km/h. Tempomat gesetzt. Runterkommen. Los! Runterkommen! Klappt nicht. Das Grinsen ist wohl auch in meinen Gesicht eingefroren. Nun denn. Letzte Wertungsprüfung am Ende der Stadtautobahn. Mit Tempolimit 60 km/h geht es in den Tunnel. Der ist nicht lang und zudem noch mit einem Blitzer verziert. Dennoch Fenster runter, Sport+ wieder rein, zack zack runterschalten und wenigstens ein Mal kurz aufs Gas tippen. Hach! Was für ein Klang.

My heart is beating like a jungle drum
My heart is beating like a jungle drum
My heart is beating like a jungle drum
My heart is beating like a jungle drum

10 Minuten später steht der Mercedes-Benz SLS AMG GT wieder ganz artig und unschuldig vor dem Haus. Gerade mal ein leises Tick .. Tick .. Tick erinnert noch an unsere spassigen Minuten. Im Esszimmer stehend wiege ich das Sparschein des Nachwuchses in der Hand. Hm. Nein. Wird für den Basispreis von 204.680 Euro nicht reichen. Muss es auch nicht. Mit Lego spielen macht ja auch Spass. Sowieso. Die Pflicht ruft. Also hopp hopp an den Schreibtisch. Aber vielleicht heute nachmittag. Wenn ich was geschafft habe …

And so onburuburobummbummbumm