Allgemein
Kommentare 3

Jetzt werde ich bei Bentley in Stein gehauen! Ha!

bentley-facebook-wall-fans

Hätte man mir Anfang letzten Jahres erzählt, was ich dieses Jahr alles erleben und schaffen werde, so hätte ich das als wohlwollendes Wunschdenken abgetan. Und doch ist in diesem Jahr so einiges passiert. Ich bin ein paar Mal quer durch die Welt geflogen und habe eine Menge wunderschöner Autos fahren dürfen. Ok, die Kinder leiden Hunger und die Bank fordert mittlerweile das Haus zurück, weil die Hersteller uns ja sehr gerne als Multiplikatoren und Bürgerjournalisten einladen, eine Querfinanzierung wie bei der Fachpresse üblich durch Anzeigen aber vehement ablehnen. Wenn ich also schon nicht reich werde, dann will ich doch wenigstens berühmt werden.

Eben habe ich mich erstmal auf dem Werksgelände der Edelkarossen-Manufaktur Bentley verewig. Seit ich den 2013 Bentley Continental GTC W12 (Link zum Fahrbericht meiner Probefahrt) fahren durfte, bin ich auch Facebook-Fan von Bentley. Ein Fan von über einer Millionen Fans mittlerweile. Und als Dank an seine Fan haben sich die Engländer, die ja unlängst zum VW-Konzern gehören, eine nette Aktion ausgedacht. Jeder Facebook-Fan, der sich hier anmeldet – die Plätze sind auf 20.000 limitiert kann beim nächsten Besuch des Bentley-Geländes in Crewe, UK seinen Namen an einer eigens gebauten Mauer lesen – wie ich dann auch eben meinen eigenen. Wer dort so schnell nicht vorbei kommt, wird sich das ganze auch mit einer Webapp ansehen bzw seinen Namen suchen können. Nette Aktion.