Allgemein
Kommentare 5

L.A. Autoshow 2013 Fotos: Cadillac Escalade / ESV

Im deutschen Wikipedia wird der Cadillac Escalade als Geländewagen geführt. Kann man machen, denke ich. Immerhin verfügt das Monster über einen optionalen Allradantrieb. Und Panzer wiegen ja auch mehr als die läppischen 2.8 Tonnen, die der neue 2014 Cadillac Escalade auf die Waage bringt. Ich würde ihn ja eher als Van bezeichnen. Mit drei echten Sitzreihen kann der neue Cadillac Escalade nicht nur bequem 8 Leute transportieren, sondern bietet hinter der dritten Sitzereihe auch noch Stauraum für über 1.000 Liter Gepäck. Das muss man sich mal auf der Zuge zergehen lassen. Aber eine wirklich interessante Stärke spielt der Cadillac Escalade aus, wenn man ihm eine Anhängerkupplung verpasst. Durfte der Vorgänger schon eine Anhängelast von 3.1 Tonnen ziehen, so darf man an die vierte Generation nunmehr 3.7 Tonnen ziehen. Da freut sich der Pferdesportler, wie auch der Bootseigner.

Denn selbstverständlich steht die Marke Cadillac nach wie vor für puren Luxus. Das fängt schon beim Einsteigen an. Öffnet man eine der riesigen Türen, die einen mehr als komfortablen Einstieg erlauben, so fährt zeitgleich eine Trittstufe unter dem Wagenboden hervor. Easy-entry auf amerikanisch – kannte ich bislang nur vom Ford F-150. Im Innenraum fühlt man sich dann im Sessel auch sehr schnell wie zu Hause. Das 14″ (!) Zoll-Display in der Mittelkonsole ist mehr als üppig dimensioniert. Und selbstverständlich lässt sich alles temerieren und elektrisch einstellen. An Assistenzsysteme vermisst man auch nichts. Der 426 PS starke 6.2-Liter-V8 arbeitet mit einer 6-Gang-Automatik zusammen. In Verbindung mit dem hohen Gewicht, darf man sich natürlich nicht über einen Durchnitts-Verbrauch um die 15 Liter auf 100 Kilometer wundern. Ob, wann und wenn ja zu welchem Preis der neue Cadillac Escalade auch in Deutschland zu kauufen sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Auf der Webseite von Cadillac Europe finden sich lediglich Informationen zum noch aktuellen Modell.

Ich war leider nur kurz auf der Auto show und musste wirklich Gas geben, damit ich überhaupt alle Fahrzeuge abgelichtet bekomme. Dazu kam auch noch, dass viele Fahrzeuge bei meinem Kommen noch abgedeckt waren, trotzdem hoffe ich, dass meine kleine Galerie dem einen oder anderen zumindest eine Idee vom dem Fahrzeug gibt: