Allgemein
Kommentare 13

#mbrt14 : Mit der neuen Mercedes-Benz C-Klasse (W205) von Tuscaloosa nach Detroit zur NAIAS 2014

mbrt14-teaser

2014-teaser-mercedes-benz-c-klasse-w205
Alles, was Du schon immer über die neue 2014 Mercedes-Benz C-Klasse (Baureihe 205) wissen wolltest – hier bei Auto.Geil – nur einen Klick entfernt.

Auf der NAIAS (North American International Auto Show) 2014 in Detroit wird Mercedes-Benz erstmals die neue Mercedes-Benz C-Klasse (W205) der Weltöffentlichkeit präsentieren. Wie schon im letzten Januar, als ich mit anderen Bloggern im Rahmen des #mbrt13 Roadtrips die damals ganz neue E-Klasse von Los Angeles nach Detroit begleitet habe, werden wir auch in Januar 2014 quer durch die USA fahren. Damals hatte Daimler ja eine Idee von mir aufgegriffen, war aber nicht meinem eigentlichen Routenvorschlag gefolgt. Und eben dies holen wir in nicht mehr ganz 4 Wochen nach.

Unser gemeinsamer Roadtrip #mbrt14 startet in Houston, Texas. Nach einem Tag Akklimatisierung werden wir am ersten Tag die Strecke von Houston, Texas nach Meridian zurücklegen, mit einem Stop in New Orleans, Louisana. Dies bedeutet, dass wir zunächst etwa 350 Meilen von Houston nach New Orleans zurücklegen werden, um dann nach unserem Mittagsstop weitere 200 Meilen vor uns haben bevor wir dann in Meridian, Missisippi ankommen. Insgesamt werden wir am ersten Tag auf eine reine Fahrtzeit von 8 Stunden kommen, so dass ich davon ausgehe – mit den Erfahrungen vom letzten Roadtrip – dass wir um die 14 Stunden im Auto sitzen werden.

Am zweiten #MBRT14 Tag auf der Strasse geht es dann von Meridian nach Nashville, Tennessee – mit einem Stop in Tuscaloosa, Alabama. Tuscaloosa, was wir nach nicht ganz 100 Meilen erreichen werden, ist nicht nur die Partnerstadt von Schorndorf, dem Geburtsort von Gottlieb Daimler, die amerikanische Tochter der Daimler AG baut dort in einem Werk seit 1996 die Mercedes-Benz M-Klasse und seit 2005 auch die R- und GL-Klasse. Und ab 2014 wird eben dort auch die neue Mercedes-Benz C-Klasse (W205) für den amerikanischen Markt produziert. Nach einer kurzen Werksbesichtigung, werden wir eine nigelnagelneue 2014 Mercedes-Benz C-Klasse (W205) in unseren Convoy mit aufnehmen und sie nach Detroit begleiten. Von Tuscaloosa nach Nashville sind es noch einmal 270 Meilen, so dass wir zusammengerechnet mindestens 6 Stunden in den Auto verbringen werden. Jens und ich hoffen, dass wir es schaffen werden, schon am ersten Tag ein Ausfahrt.tv-Video mit der neuen Mercedes-Benz C-Klasse (W205) abdrehen zu können.

Am dritten Tag unseres Roadtrips starten wir dann die kürzeste Etappe – gerade mal 180 Meilen bei einer Fahrzeit von 2.5 Stunden – von Nashville geht es weiter nach Louisville, Kentucky. Für mich wird das ein wahres Fest, ich bin in jungen Jahren ein Jahr lang als Austauschschüler in Elizabethtown, Kentucky (richtg, da gab es mal diesen gleichnamigen Film) gewesen – so dass ich auf dieser Etappe mal wieder „nach Hause“ zurückkehre. Zudem sich Louisville aus meiner Sicht mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten eh für ein wenig mehr Zeit vor Ort empfiehlt.

Am letzten Tag müssen wir dann von Louisville nach Detroit, Michigan fahren, wo wir am Abend unserer Ankunft zum Neujahrsempfang von Mercedes eingeladen werden. Die Strecke bin ich schon ein paar Mal gefahren, sie ist relativ unspektakulär. Die etwas über 500 Meilen kann man in 8 Stunden abreissen.

Insgesamt werden wir um die 1.500 Meilen (etwa 2.300 Kilometer) zurücklegen, was einer reinen Fahrzeut von 21 Stunden entspricht. Im Gegensatz zum Vorjahr, wo wir mit 4.500 Kilometern fast doppelt so viel gefahren sind. Dabei werden wir 8 amerikanische Bundesstaaten durchqueren: Texas, Louisiana, Mississippi, Alabama, Tennessee, Kentucky, Ohio und Michigan.

Ich freue mich schon wie ein kleines Kind. Ich fahren eben wirklich gerne in den USA Auto. Zudem haben wir dieses Mal nur zwei wirklich lange Etappen, so dass wir durchaus die Chance haben werden, ein wenig mehr von Land und Leuten zu sehen. Auch bin ich sehr glücklich über die Zusammensetzung der Roadtrip-Crew. Neben einigen Protagonisten des #MBRT13 wie Reise-Bloggerin Heike Kaufhold (koeln-format.de), Auto-Blogger Jens Stratmann (rad-ab.com), Auto-Blogger Gianluca Pezzi (Italien, autoblog.it), Auto-Blogger Javier Álvarez (Spanien, motorpasion.com) und Auto-Blogger Omar Rana (USA, fastlanedaily.com) sind dieses Mal auch Lifestyle-Blogger Mathias Winks (WHUDAT.de), Reisebloggerin Yvonne Zagermann (justtravelous.com), Auto-Blogger Des Sellmeijer (Niederland, gtspirit.com) und Lifestyle-Blogger Gonzague Dambricourt (Frankreich, gonzague.me). Eventuell stossen wohl noch 1-3 Amerikaner hinzu. Zudem wird uns noch ein Ignant-Video-Team in Form von Markus und Nicolai begleiten.

Auch bei den Fahrzeugen wird es deutlich abwechslungsreicher. Sind wir im letzten Jahr ausschliesslich mit Fahrzeuge der Mercedes-Benz E-Klasse unterwegs gewesen, so werden wir 2014 vorrausichtlich neben den in Amerika populären SUVs Mercedes GLK, GL und ML auch eine neue S-Klasse als S550 4MATIC, ein Mercedes-Benz E63 AMG S und Mercedes CLA 250 und ein Mercedes CLA 45 AMG zur Verfügung stehen.

Ich muss mich jetzt erstmal um ein neues ESTA kümmern und werde vor unserem Aufbruch bestimmt noch ein Posting absetzen. Zudem habe ich mir vorgenommen bei dem #MBRT14 jeden Tag einen Live-Bericht zu liefern. Einen schönen Überblick über alle Inhalte von mir und meinen Mitfahrer gibt es auf der #mbrt Sammelseite von Mercedes-Benz Social.Publish. Ich hatte beim letzten Roadtrip im Anschluss noch ein kleines Video zusammengeschnitten: