Allgemein
Kommentare 17

Meine persönlichen TOP3 Autos, die 2013 gefahren bin #TOP3Testwagen

Mercedes-Benz-G-Klasse-2012

Wir aktiven deutschen Autoblogger sind ja ganz gut vernetzt und tauschen uns regelmässig aus. So kommt es auch immer mal wieder zu gemeinsamen Aktionen – wie eben diese hier heute. Die Aufgabenstellung war recht einfach – wähle aus den ganzen Testwagen, die Du 2013 gefahren bist, Deine persönliche Top3 aus. Einfach. Ja, oder? Nein! Finde ich so ganz und gar nicht. Ich kann doch kein Kleinwagen mit einem Supersportler auf eine Stufe stellen und die miteinander vergleichen. So rundere ich hier ein wenig nonchalant herum und mache einfach zwei Rankings und vergebe dazu quasi noch zwei Sonderpreise.

Um meine Miesere ein wenig zu erklären, muss man wissen, dass ich in diesem Jahr etwa 100 verschiedene Fahrzeuge bewegt habe. Allein zu 68 Fahrzeugen habe ich einen eigenen Fahrbericht verfasst: 2013 Mercedes-Benz G 350 BlueTEC (W463), 2013 SEAT Leon ST 1.4 TSI, 2013 Skoda Yeti 2.0 TDI 4×4, 2013 Audi A3 1.4 TFSI Cabriolet, 2013 Audi S3 Limousine, 2013 Mercedes-Benz S63 AMG 4MATIC Langversion, 2013 Rolls-Royce Wraith, 2013 McLaren MP4-12C Spider, 2013 Lamborghini Aventador LP 700-4, 2013 BMW i3, 2013 Mercedes-Benz SLS AMG GT Coupé (C197), 2013 Mercedes-Benz SLS AMG electric drive, 2013 Volkswagen VW Beetle Cabriolet 2.0 TDI 70′s, 2013 Porsche 911 Turbo S (991), 2012 Porsche 911 Carrera S Cabriolet (991), 2013 Skoda Octavia III RS, 2013 Range Rover Sport HSE Dynamic 3.0 SDV6, 2013 Mazda3 Skyactiv-G 120 (BM), 2013 SEAT Leon 1.8 TSI FR, 2013 MINI Cooper SD Paceman, 2013 Mercedes-Benz CLA 220 CDI (C117), 2013 Nissan GT-R Black Edition, 2013 Bentley Continental GTC W12,2013 Audi RS7, 2013 Citroen C4 Picasso, 2013 Mercedes-Benz S500 (W222), 2013 Seat Ibiza Cupra, 2013 Chevrolet Captiva LTZ 2.2 Diesel 4WD, 2013 Opel Cascada 2.0 CDTI “Edition”, 2013 Nissan Note 1.2 DIG-S Tekna, 2013 Ford F-150 3.5 EcoBoost V6 Limited, 1973 Audi 100 Coupé S, 2013 Mercedes-Benz CLA 45 AMG (C117), 2013 Audi A3 2.0 TDI Limousine, 1988 Audi Urquattro, 2013 Nissan 370Z nismo, 2013 Suzuki Kizashi 2.4 Sport, 2013 Honda CR-V 2.2 i-DTEC Lifestyle 4WD, 2013 Audi R8 e-tron, 2013 Mercedes-Benz C220 CDI T-Modell (S204), 2012 Audi RS4 Avant 4.2 FSI (8K), 2013 Mercedes-Benz E500 Coupé (C207), 2013 Range Rover Evoque 2.2 SD4 Pure, 2013 Mercedes-Benz E400 Cabriolet (A207), 2012 Audi Q3 2.0 TDI quattro, 2013 Škoda Octavia III Combi 2.0 TDI DSG, 2013 Nissan Murano 2.5 dCi Executive, 2013 Peugeot RCZ 2.0l HDi 160, 2013 Jaguar F-Type V6, 2013 Peugeot 208 GTi, 2013 BMW Z4 sDrive35is, 2013 BMW M6 Gran Coupé, 2012 Toyota Prius Plus Life, 2012 Toyota Hilux 3.0 D4-D Doppelkabine Executive, 2012 Ford Ranger Limited Doppelkabine 2.2 TDCi 150 PS Automatik, 2013 Mercedes-Benz CLA 250 4MATIC mit Panoramadach (C117), 2013 Mercedes-Benz CLA 250 “Edition 1″ (C117), 2013 VW Beetle Cabriolet 70′s 2.0 TDI mit 6-Gangschaltung, 2013 VW Beetle Cabrio 1.6 TDI, 2012 Alfa Romeo Guilietta 1.4 Liter 16V, 2013 Mercedes-Benz E63 AMG S 4MATIC, 2013 Mercedes-Benz E 250 CDI T-Modell, 2012 Skoda Yeti 4×4 2.0 TDI Elegance, 2012 Lancia Thema 3.0 V6 Multijet Executive, 2012 Citroën DS4 HDi 165 SpotChic, 2013 Nissan Juke Nismo, 2013 Citroen DS3 Cabrio THP 155 SportChic und 2013 Skoda Octavia III 2.0 TDI 150 PS Limousine. Dazu fehlen noch einige Fahrzeuge, deren Rapport noch verfasst werden will – zum Beispiel ein Citroen C5 Sport Tourer, ein BMW 328i touring, ein Nissan Qashqai oder auch ein Chevrolet Orlando, nur um ein paar zu nennen.

Aber was hilft es denn, 3 Plätze sind zu vergeben und ich wollte mir nicht die Blöße geben und 10 erste Plätze zu verteilen. Alea iacta est!

Platz 1: Mercedes-Benz G 350 CDI – Im Grunde ist es doch ganz einfach. Seit frühster Kindheit habe ich ein paar Fahrzeuge fest in mein Herz geschlossen – die Mercedes G-Klasse hat seit ihrer Weltpremiere dazu gehört. Und im letzten Jahr durfte ich bereits einen Mercedes-Benz G Professional wie auch einen Mercedes G 63 AMG bewegen. In diesem Jahr hatte ich das große Vergnügen, einen Mercedes-Benz G 350 CDI hier fast 2 Wochen lang als Alltagsfahrzeug bewegen zu können. Und so wie ich das G-Modell bewegt habe, hat mich das G-Modell bewegt. Im Herzen. Mein Fahrbericht!

Platz 2: Lamborghini Aventador – Ich mache mir nicht wirklich viel aus Supercars. Dachte ich. Dies hat sich in diesem Jahr doch deutlich verschoben. Ich mache mir immer noch nicht viel aus diesen Extrem-Sportwagen, ich kann die Werte nicht herunterbeten, ich kann mir nicht mal die Preise merken. Aber hey – es macht verdammt viel Spass diese Autos zu fahren. Der Lamborghini Aventador hatte für mich schon immer eine Sonderstellung bei den SuperCars. Für mich persönlich ist er der Countach der Neuzeit und somit eins der wenigen Fahrzeuge in dem Segment, welches ich wirklich ohne Wenn und Aber schön finde. Und wenn ich sage, dass es sich schön fahren lässt, dann untertreibe ich masslos: Mein Fahrbericht!

Platz 3: Mercedes-Benz CLA 45 AMG – ich habe zu keiner Zeit einen Hehl daraus gemacht. Unter den aktuellen Neufahrzeugen schlägt mein Herz ganz laut für den Mercedes-Benz CLA. Ich mag die Form, die neue frische Linienführung, die der Daimler seinen neuen Einstiegsmodellen hat zukommen lassen. Und ich bin begeistert, wie sich der CLA fahren lässt. Unter anderem nämlich vollkommen ruhig – als aktueller Weltrekordhalter des geringsten Luftwiderstands bei Serienfahrzeugen – ist es eine Wonne mit dem CLA über die Autobahn zu gleiten. Noch mehr Spass macht das Fahrzeug mit dem Allradantrieb 4MATIC, die beim Mercedes-Benz CLA 45 AMG zur Serienausstattung gehört. Irgendwie muss die Kraft ja auch auf die Strasse kommen. Und ja, mit seinen 360 PS ist der CLA 45 AMG eine echte Spassmaschine. Ein Auto, was sich der Vati wünscht – auch wenn das Platzangebot im Fond doch eher begrenzt ist – mein Fahrbericht!

Schön und gut. Ein Blick zurück auf meine Top3 und man sieht recht schnell – alles Fahrzeuge, die nicht unbedingt mit dem Autobudget eines Normalverdieners korrelieren. Hm, was mache ich denn da. Ich mache einfach noch ein zweites Ranking – Fahrzeuge, die mich begeistert haben und die ich mir unter Umständen sogar kaufen könnte.

Platz 1: Mercedes-Benz CLA 250 4MATIC – Jaja, ich weiss. Der Mercedes-Benz CLA 250 4MATIC ist mit einem Einstiegspreis von 40.876,50 Euro auch kein Schnäppchen, aber immerhin fast 16.000 Euro günstiger als die AMG-Variante. Wenn ich mir heuer einen Firmenwagen aussuchen dürfte, dann wäre der Mercedes-Benz CLA 250 4MATIC wohl aktuell meine erste Wahl. Und mit einer Leasingdauer von 2 Jahren auch perfekt getimed, bis dann endlich der Mercedes CLA Shooting Brake verfügbar ist, der dann auch dem Nachwuchs eine angemessene Kopffreiheit im Fond bietet. Braucht man die 4MATIC? In unseren Breiten bestimmt nicht zwingend, aber für mich hat der CLA mit 4MATIC deutlich mehr Fahrspass gebracht und wenn wir mal einen Winter hier haben, dann hat man auch noch das zusätzliche Plus an Sicherheit – mein Fahrbericht!

Platz 2: Citroen DS4 – Ich mag die Marke Citroen – nicht zuletzt habe ich mir eine Citroen DS in meine Haut stechen lassen. Die Franzosen bauen in meinen Augen schöne Fahrzeuge, die immer ein wenig anders sind, aber vor allem zum komfortablen Reisen einladen. An den Citroen DS4 hatte er gar keine Erwartungshaltung, aber er hat sich mir als echter Citroen präsentiert – flottes, aber hochentspanntes Reisen in einem Fahrzeug, was ich optisch wirklich mag. Die Lederverkleidung des Dashboards ist nur ein kleines Detail hat für mich aber sehr zum Wohlfühlfaktor beigetragen. Allein unverzeihlich, dass man die Fenster hinten nicht herunterlassen kann. Aber im Ganzen ein tolles und meiner Meinung nach völlig unterschätztes Fahrzeug im Kompaktsegment – mein Fahrbericht!

Platz 3: Nissan Note – Und dann noch .. ein Nissan! Der Nissan Note ist in meinen Augen ein wirklich verdammt praktisches Auto, was mit einer durchdachten und vielfältigen Ausstattung aufwarten kann. Das Paket gibt es zu einem bezahlbaren Preis. Allein die verschiebbare Rücksitzbank sollte unlängst zur Serienausstattung aller Hersteller gehören. Und auch frage ich mich, warum es nur Nissan schafft, in dem Segment eine 360° Kamera anzubieten. Die Hardware-Kosten für dieses gerade in der Stadt doch wirklich sinnvolle Feature können doch kein Hinderungsgrund sein. Wer ein praktisches Auto sucht, sollte sich den Note auf jeden Fall mal genauer ansehen – mein Fahrbericht!

Und dann, ja dann möchte ich noch zwei Fahrzeuge hervorheben.

Am besten offen im: VW Beetle Cabriolet – Ich bin mit dem Käfer aufgewachsen. Das erste Auto, was ich selbst bewegt habe, war ein Käfer. Und die erste Retro-Generation des Beetles mochte ich gar nicht. Die zweite Generation finde ich durchaus optisch sehr gelungen und eine Woche im Beetle Cabriolet hier in Bielefeld haben mich – meine ganze Familie sogar – zu dem Schluss gebracht, dass wir uns sehr gut vorstellen können, ein 2013 VW Beetle Cabriolet irgendwann mal als Zweitwagen anzuschaffen – mein Fahrbericht!

Fahrspass pur: McLaren MP4-12C Spider – Die Alltagstauglichkeit des McLaren MP4-12C darf man durchaus hinterfragen. Da reisst auch die Lift-Funktion, mit der man den Sportwagen zum Befahren von Parkhäusern oder Bordsteinen anheben kann, nicht viel heraus. Aber in Sachen Fahrspass ist der McLaren mein absolutes Highlight 2013. Kraft pur auf der Hinterachse, dazu eine GoCart-ähnliche Sitzposition und ein Klang, der die Seele bezaubert, was hatte ich für einen Spass – mein Fahrbericht!

So, das war es dann für 2013 von meiner Seite. Nachstehend dann noch alle anderen Auto-Blogger, die bei dem Aktion #TOP3Testwagen mitmachen mit ihren jeweiligen Favoriten:

Mario Lehmann von autoaid.de:
Platz 1: Porsche Cayman 981c
Platz 2: Honda Civic 2.2 i-DTEC
Platz 3: Suzuki Swift Sport

Jens Stratmann von rad-ab.com
Platz 1: Mercedes-Benz SLS AMG GT
Platz 2: Porsche 911
Platz 3: Mercedes-Benz A 45 AMG

Thomas Gigold von autokarma.de
Platz 1: Mazda6 Kombi
Platz 2: BMW M6 Gran Coupé
Platz 3: Ford Fiesta ST

Mikhail Bievetskiy von NewCarz.de
Platz 1: Porsche 911
Platz 2: Bentley Continental GTC
Platz 3: Mercedes-Benz CLA 45 AMG

Fabian Meßner von Veight.de
Platz 1: Lexus IS-F
Platz 2: Jaguar F-Type V8S
Platz 3: Audi RS6 Avant

Tom Schwede von 1300ccm.de
Platz 1: Opel Corsa OPC Nürburgring Edition
Platz 2: Jaguar F-Type S
Platz 3: Mini Special, Baujahr 1980

Fabian Meßner von Autophorie
Platz 1: VW Golf GTI
Platz 2: Ford Fiesta ST
Platz 3: Mercedes-Benz CLA 45 AMG

Thomas Majchrzak von Autogefuehl.de
Platz 1: Volvo S80
Platz 2: Audi S5
Platz 3: Kia Optima

Axel Griesinger von bigblogg.de
Platz 1: Mercedes-Benz G63 AMG 6×6
Platz 2: Ford Fiesta ST
Platz 3: BMW M135i

Matthias Luft von Motoreport.de
Platz 1: Seat Leon FR
Platz 2: Audi A3
Platz 3: Honda Accord Type S

Kai Bösel von DADDYlicious.de
Platz 1: Fiat Freemont
Platz 2: Škoda Octavia Combi
Platz 3: Audi SQ5

Sebastian Bauer von passiondriving.de
Platz 1: Mercedes-Benz C63 AMG Coupé Edition 507
Platz 2: BMW M6 GranCoupé
Platz 3: Audi R8 V10 plus

Oli Walther von der-auto-blogger.de
Platz 1: Audi R8 Coupe 4.2 TFSI quattro
Platz 2: Mazda CX-5 SKYACTIV D-150
Platz 3: Skoda Octavia Combi Sport Edition 2.0 TDI

Bjoern Habegger von mein-auto-blog.de
Platz 1: Toyota GT86
Platz 2: Alfa Romeo 4C
Platz 3: Mercedes-Benz CLS 63 AMG Shooting Brake

Robert Basic von Buzzriders.com
Platz 1: Audi RS 5 Cabrio Quattro
Platz 2: VW Golf 1.4 TSFi
Platz 3: Skoda Yeti 2.0 TDI 4×4

Nicole Y. Männl von Auto-Diva.de
Platz 1: Porsche 911 Turbo S
Platz 2: Jaguar F-Type
Platz 3: Audi A3 Cabrio

Verena Reuber von Drive-Blog.de
Platz 1: Mercedes-Benz CLA
Platz 2: Audi A3 Cabrio
Platz 3: Seat Leon FR