Allgemein
Kommentare 4

CES 2014: Audi Sport quattro laserlight concept

Audi Sport quattro laserlight concept

Am 07. Januar 2014 öffnet in Las Vegas die größte Elektrikmesse CES (Consumer Electronics Show) ihre Pforten. Unlängst haben auch die Autohersteller diese Messe für sich entdeckt und präsentieren dort sich und die neuen technologischen Konzepte rund um ihre Fahrzeuge. Audi hat heute nacht in einer Pressemitteilung bekanntgegeben, welchen Schwerpunkt sie bei der CES setzen wollen und präsentieren ein weiteres Showcar, das Audi Sport quattro laserlight concept.

Audi Sport quattro laserlight concept

Unlängst wissen wir ja, dass Audi bei den Neuentwicklungen ihrer Serienfahrzeuge auf die Bremse gehauen hat. Personelle Umstrukturierungen sollen dafür sorgen, dass Audi weiter mit “Vorsprung durch Technologie” werben kann. Die Audi-Fans werden es danken, denn so richtig zufrieden war man in der Fanbase mit den letzten Entwicklungen nicht, wie man in den Foren lesen kann. Wenn man also schon so keine Neuvorstellung präsentieren kann, dann eben ein weiteres Showcar.

Und wie der Name schon unschwer erahnen lässt, verfügt das Audi Sport quattro laserlight concept nicht nur über die vom neuen Audi A8 bekannten Matrix-LED-Scheinwerfer, sondern bringt zudem eine neue Komponente: Laser, baby! Ich zitiere aus der Pressemitteilung:

Bei den Doppelscheinwerfern, einem typischen quattro-Feature, demonstriert Audi die Zukunft der Lichttechnologie mit einer Kombination aus Matrix-LED und Laserlicht. Im Inneren der Scheinwerfer sind je zwei flache, trapezförmige Körper zu erkennen – der äußere generiert über Matrix-LEDs und eine Blende das Abblendlicht, der innere das Laser-Fernlicht.

Die leistungsstarken Laserdioden sind wesentlich kleiner als LED-Dioden, ihr Durchmesser beträgt nur wenige Mikrometer. Mit fast 500 Metern Reichweite, leuchtet das Laser-Fernlicht etwa doppelt so weit und dreimal so lichtstark wie LED-Fernlicht. Mit dieser Zukunfts-Technologie betont Audi einmal mehr seine Führungsrolle in der automobilen Lichttechnik, die im R18 e-tron quattro 2014 auch auf der Rennstrecke zum Einsatz kommt.

Das hört sich spannend an, mehr Details gibt es aber noch nicht. Da müssen wir mal abwarten, was da ab dem 7. Jänner über den Teich schwabbt.

Audi Sport quattro laserlight concept

Auch im Innenraum gibt es einen weiteren Blick in die Zukunft: Der Innenraum des Audi Sport quattro laserlight concept ist ganz auf den Fahrer fokussiert. Das Multifunktions-Sportlenkrad deutet schon die künftigen sportlichen Serien-Lösungen an. Es trägt zwei Tasten, mit denen der Fahrer den Hybridantrieb beeinflussen kann, einen roten Start-Stop-Knopf, eine Taste für das Fahrdynamiksystem Audi drive select und eine „View“-Taste zur Steuerung des Audi virtual cockpit.

Auf dem großen Audi TFT-Display sind alle wichtigen Informationen in hochaufgelösten, dreidimensional wirkenden Darstellungen zu sehen; ein topaktueller Tegra 30-Prozessor vom Audi-Partner Nvidia berechnet die Grafiken. Der Fahrer kann zwischen unterschiedlichen Modi wechseln.So dominieren im MMI-Modus Anzeigen wie die Navigationskarte oder die Medien-Listen und in der klassischen Ansicht treten der Tacho in den Vordergrund.

Fast alle Funktionen des Audi Sport quattro laserlight concept lassen sich mit dem weiterentwickelten MMI-Terminal auf der Konsole des Mitteltunnels steuern. Sein großer Dreh-/Drücksteller, der auch als Touchpad dient, lässt sich in vier Richtungen schieben; vier Tasten – für das Hauptmenü, die Funktionsmenüs, die Optionen und den Rücksprung – umgeben ihn auf drei Seiten.

Die neue Bedienung korrespondiert mit einer Menüstruktur, die mit ihrem intuitiven Charakter an ein Smartphone erinnert. Alle häufig genutzen Funktionen lassen sich blitzschnell erreichen. Für die meisten Eingaben sind dank einer neuen Freitextsuche nur wenige Schritte nötig; für eine Navigationsadresse genügen zumeist vier Zeichen. Mit Multitouch-Gesten auf dem Touchpad kann der Fahrer rasch in Listen scrollen oder das Kartenbild zoomen. Die Sprachbedienung präsentiert sich ebenfalls intensiv weiterentwickelt.

Ich vermute mal, dass Audi da in den kommenden Tagen noch ein Video bereitstellt, welches diese Neuerungen noch ein wenig mehr veranschaulicht.

Ich beschränke mich einstweilen darauf, den Ingolstädtern zuzurufen – tolle Konzepte, jetzt baut da bitte Serienfahrzeuge draus.

Foto-Quelle: Audi Deutschland