Allgemein
Kommentare 10

Blogger Auto Awards 2014 – Die Gewinner!

blogger-auto-award-2014

Den ADAC-Wahlmanipulationen zum Trotz, küren wir Autoblogger auch in diesem Jahr wieder die besten Autos der jeweiligen Fahrzeug-Kategorie mit den Blogger Auto Awards. Ich finde es ja nach wie vor großartig, dass wir und zusammen finden und gemeinsam die Aktion stemmen. In diesem Jahr haben neben mir noch 27 weitere Blogger mitgemacht. Diese Zahl wurde auch nicht vorher mit 10 multipliziert, alle Teilnehmer und die Links zu ihren Beiträgen findet ihr am Ende des Beitrags.

Um es uns ein wenig einfacher zu machen, haben wir nun zum dritten Mal in Folge die ersten 10 Plätze aus der Leserwahl 2014 der auto, motor und sport übernommen (bis auf unsere eigene Kategorie „Elektro-Autos“). In jeder der 11 Kategorien konnte jeder Blogger nun seinen Favoriten 5, 3 oder 1 Punkt geben. Und so ist es schon interessant zu sehen, dass wir doch andere Autos präferieren als die Freunde der AMS.

Minicars
Ich hatte meine Punkte für den Opel Adam (5), den Skoda Citigo (3) und den Abarth 500 (1) verteilt. Ich mag den Opel Adam, auch wenn er kein A am Ende seines Namens trägt. Für mich ist er das kniffgste Minicar in der Kokurrenz und mein persönlicher Sympathieträger.

So dachten auch die anderen Blogger, denn der Opel Adam hat mit 67 Punkte den Blogger Auto Award 2014 in der Kategorie Minicars gewonnen. Der zweite Platz geht an den Mini und Dritter auf dem Treppchen ist der Skoda Citigo.

Kleinwagen
Ich muss gestehen, ich war überrascht, dass der BMW i3 (mein Fahrbericht) als Kleinwagen bezeichnet wird. Seis drum. Er hat meine 5 Punkte bekommen. Ich mag das Konzept und das Auto habe ich gerne gefahren. Der Citroen DS3 (mein Fahrbericht) wurde von mir mit 3 Punkten bedacht und der Audi A1 (mein Fahrbericht) mit einem Punkt.

Gewonnen hat den Blogger Auto Award 2014 in der Kategorie Kleinwagen der BMW i3 mit 90 Punkten, gefolgt vom Citroen DS3 und dem Audi A1. Und nein, ich habe die Wahl nicht allein bestimmt.

Kompaktklasse
Da musste ich nicht lange überlegen. Mein aktuelles Lieblingsauto, der Mercedes-Benz CLA (mein Fahrbericht) stand zur Wahl und hat selbstredend auch meine 5 Punkte bekommen. Drei Punkte bekam der Skoda Octavia (mein Fahrbericht) von mir und den letzten zu vergebenen Punkt habe ich an den Audi A3 (mein Fahrbericht) vergeben.

Die anderen müssen ganz ähnlich ihre Punkte vergeben haben, denn der Mercedes-Benz CLA gewinnt mit 51 Punkten in der Kompaktklasse den Blogger Auto Award 2014, dicht gefolgt vom Skoda Octavia (49 Punkte) und dem Audi A3 (37 Punkte).

Mittelklasse
Unter Berücksichtigung diverser Faktoren gehört das Mercedes-Benz C 63 AMG Coupé (mein Fahrbericht) zu den Fahrzeugen, mit denen ich bislang am meisten Fahrspass hatte. Somit habe ich dem Wagen, der wohl im nächsten Jahr durch die neue Baureihe abgelöst wird, meine 5 Punkte gegeben. Der Audi A5 Sportback hat von mir 3 Punkte erhalten und meinen letzten Punkt hat das BMW 4er Coupé bekommen.

Und eben dies hat die Kategorie Mittelklasse gewonnen. Das BMW 4er Coupé nimmt mit 64 Punkten den Blogger Auto Award 2014 mit nach München. Den zweiten Platz belegt das Audi A5 Coupé (46 Punkte) und verweist das Mercedes-Benz C-Klasse Coupé mit 37 Punkten auf PLatz 3.

Obere Mittelklasse
Anfang letzten Jahres bin ich die neue Mercedes E-Klasse (mein Fahrbericht) gefahren und war doch sehr angetan, wobei ich hinzufügen muss, dass sie heute im Vergleich zur neuen S- und C-Klasse ein wenig altbacken daherkommt. Dennoch gab es von mir 5 Punkte. Meine drei Punkte gingen an den 5er von BMW und den Ehrenpunkt habe ich an den Cadillac CTS vergeben.

Der Ausgang in dieser Kategorie Obere Mittelklasse war so eng wie in keiner anderen. Der Jaguar XF (mein Fahrbericht) gewinnt mit 39 Punkten den Award 2014. Nur drei Punkte dahinter liegen gleichauf die Mercedes E-Klasse und der 5er BMW. Mit auf das Treffchen kommt noch der Audi A7 Sportback (mein Fahrbericht) mit 34 Punkten.

Luxusklasse
Im letzten Jahr hat der Mercedes CLS (mein Fahrbericht), auch mit meinen Punkten gewonnen. In diesem Jahr hatte ich aber ganz klar die neue Mercedes S-Klasse (mein Fahrbericht) als Favoriten. Für mich persönlich hat es Mercedes wieder geschafft einen echten Meilenstein zu setzen. Der CLS, den ich nach wie vor richtig klasse finde, hat meine drei Punkte bekommen und den einzelnen Punkt hat von mir das BMW 6er Gran Coupé (mein Fahrbericht) erhalten.

Das Beste oder nichts? Die Mercedes-Benz S-Klasse gewinnt mit 57 Punkten, für mich überraschend knapp die Kategorie Luxusklasse mit nur einem Punkt Vorsprung gegenüber dem Tesla S. Dritter mit dann nur noch 37 Punkten wird das BMW 6er Gran Coupé.

SUVs
Es kann nur einen Geländewagen geben, der von mir 5 Punkte erhält – ganz klar mein Wunschauto, die Mercedes G-Klasse (mein Fahrbericht). Sehr angetan war ich auch vom Range Rover Sport (mein Fahrbericht), der von mir 3 Punkte bekommen hat. Ein Punkt bekommt der Mercedes ML mit dem ich Anfang letzten Jahres 5.000 Kilometer durch die USA gefahren bin.

Der Range Rover Sport gewinnt deutlich mit 77 Punkten die Kategorie SUVs. Platz 2 bekommt das Urgestein, die Mercedes G-Klasse (55 Punkte), auf Platz 3 empfiehlt sich der Porsche Cayenne mit 28 Punkten.

Sportwagen
Für viele ist die Kategorie ja irgendwie die Königsklasse. Ich finde sie eher ein wenig eintönig. Ist halt wie die Fussball Bundesliga. Der 911 gewinnt am Ende. Das ist aber auch ein wundervolles Auto – von mir gab es auch 5 Punkte. Der Lamborghini Aventador (mein Fahrbericht) darf sich von mir über 3 Punkte freuen. Den letzten Punkt, den ich zu vergeben hatte, bekam der Mercedes SLS AMG (mein Fahrbericht).

Ich sags doch. Wie Bundesliga. Wie schon im letzten Jahr gewinnt der Porsche 911 (mein Fahrbericht) den Blogger Auto Award 2014 in der Kategorie Sportwagen. 67 von 140 möglichen Punkten hat er bekommen. Der neue Alfa Romeo 4C springt im ersten Jahr mit 34 Punkten gleich auf Platz 2, gefolgt vom Mercedes-Benz SLS AMG (32 Punkte).

Cabrios
Das nach meinem Gusto schönste und interessanteste Cabriolet, das ich 2013 gefahren bin, was der Jaguar F-Type (mein Fahrbericht). Dafür gab es selbst redend von mir 5 Punkte. Sehr viel Spass hatte ich auch im Porsche 911 Cabriolet (mein Fahrbericht) – 3 Punkte. Und nach wie vor ein traumhaftes Cabriolet ist in meinen Augen der Mercedes-Benz SL (mein Fahrbericht), der bekam meinen letzten Punkt.

Der Jaguar F-Type gewinnt mit sagenhaften 95 Punkten den diesjährigen Blogger Auto Award in der Kategorie Cabrios. Dahinter folgen zwei Mal Zuffenhausener Sportwagen – der 918 Spyder mit 42 und das 911er Cabrio mit 31 Punkten.

Vans
Der beste Bulli seit Jahren ist wohl zweifelslos der VW Bulli – egal welche Zahl gerade hinter dem T steht. Von mir auch 5 Punkte. Die Mercedes-Benz B-Klasse habe ich bei meiner ersten Fahrveranstaltung überhaupt gefahren und liebgewonnen – von mir also 3 Punkte. Und den neuen Citroen C4 Picasso (mein Fahrbericht) finde ich sehr pfiffig – 1 Punkt.

Nicht nur weil er es im Namen trägt, der VW Multivan gewinnt mit 82 Punkten und weitem Abstand in der Kategorie Vans den Blogger Auto Award 2014. Die Mercedes B-Klasse hat es mit 36 Punkten auf den zweiten Platz geschafft, der Mercedes Viano, der dieses Jahr durch die neue V-Klasse abgelöst wird, erlangt in seinem letzten Produktionsjahr den dritten Platz (34 Punkte).

Elektro-Autos
Ich bin ja im letzten Jahr so viele Stromer gefahren, wie noch nie. Auch hier gebe ich dem BMW i3 die meisten Punkte – also 5. Der Nissan Leaf, den ich gerade erst 2 Wochen in Bielefeld hatte, bekommt von mir 3 Punkte und den letzten Punkt habe ich an den Tesla Model S vergeben.

Das sahen die Kollegen ein wenig anders. Der Ami mit dem Stromanschluss, also der Tesla Model S entscheidet für sich mit 81 Punkten die Kategorie Elektro-Autos und schickt den Blogger Auto Award 2014 über den Teich. Platz 2 geht an BMW. Der i3 holt immerhin 74 Punkte. Der Nissan Leaf belegt doch recht abgeschlagen den dritten Platz mit 36 Punkten.

Hersteller-Wertung
Da gab es für mich nichts zu wählen. Jeder Hersteller bekommt für einen ersten Platz drei Punkte, für jeden zweiten Platz 2 Punkte und für jeden dritten Platz einen Punkt. Reine Mathematik – Die Hersteller-Wertung gewinnt Mercedes-Benz mit 15 Punkten, gefolgt von BMW mit 11 Punkten und Jaguar / LandRover mit 9 Punkten.

Alle weiteren Platzierungen könnt ihr auf der Seite Blogger Auto Award 2014 nachlesen. Und weil wir Transparenz nicht nur groß schreiben, sondern auch praktizieren nachstehend alle Teilnehmer der diesjährigen Wahl: Sebastian Bauer (passiondriving.de), Matthias Lehming (fahrrueckt.de), Markus Jordan (mbpassion.de), Tom Schwede (1300ccm.de), Jens Stratmann (rad-ab.com), Verena Reuber (drive-blog.de), Sarah Sauer (ausfahrt.TV), Fabian Meßner (autophorie.de), Thomas Majchrzak (autogefuehl.de), Oliver Hartmann (autoblogger.ch), Ulli und Peter Pölzlbauer (faszination-autos.com), Mikhail Bievetskiy (NewCarz.de), Mario Lehmann (autoaid.de/blog), Axel Griesinger (bigblogg.com), Moritz Nolte (Automobil-Blog.de), Matthias Luft (motoreport.de), David Hofmann (smartpit.de), Nicole Y. Männl (auto-diva.de), Alex Kahl (DLimP.de), Thomas Gigold (autokarma.de), Stefan Sprick (WeltderGadgets.de), Lisa Schwarz (hyyperlic.com), Benny (BimmerToday.de), Fabian Mechtel (asphaltfrage), Florian Roser (Uberding), Don Dahlmann (racingblog.de) und Mario-Roman Lambrecht (fanaticar.de).