Allgemein
Kommentare 4

IAA 2015: Toyota Prius in 4. Generation

2015-Toyota-Prius-IV-001

Heute morgen, ich war gerade dabei mir meinen ersten köstlichen Kaffee zuzuführen, meldete sich Periscope auf meinen iPhone und machte mich auf einen neuen Stream von Toyota aufmerksam. Die Japaner streamten live von der Weltpremiere in Las Vegas erste Bilder von der vierten Generation des einigen Hybrid-Pioniers – dem 2015 Toyota Prius.

Ich gestehe, dass Toyota ein wenig aus meinem zentralen Blickfeld verschwunden ist. 2014 konnten die Japaner immerhin noch über 70.000 Neuzulassungen für sich verbuchen, haben aber unlängst Hyundai (99.000) den ersten Platz unter den asiatischen Importeure überlassen müssen und spüren wohl auch schon den Druck von KIA (53.000), Nissan (62.000) und Mazda (52.000). Gemessen an den Verkaufszahlen in Deutschland, mag man kaum glauben, dass Toyota 2014 der größte Autohersteller der Welt war – direkt vor Volkswagen und General Motors.

Der Prius fällt im deutsches Strassenbild vor allem als Taxi auf. In den USA, wo Toyota deutlich erfolgreicher seine Fahrzeuge absetzt als in Deutschland, sieht man zumindest in Kalifornien den Prius deutlich häufiger im Strassenbild als bei uns.

2015-Toyota-Prius-IV-002

1997 hat Toyota den ersten Prius vorgestellt, damals schon als Hybrid bestückt mit einem 58 PS starken Benziner und einem 40 PS Elektromotor. Nach 2003 und 2009 stellt Toyota nun auf der IAA 2015 in Frankfurt die vierte Produktgeneration vor.

Der Informationfluss stockt noch ein wenig. Konkrete Werte sind der Pressemitteilung nicht zu entnehmen: Der Umfang des Toyota Safety Sense Sicherheitssystems wurde um eine radarbasierte adaptive Geschwindigkeitsregelanlage sowie eine Fußgänger-Erkennung für das Pre-Crash Safety System erweitert. […] Der Verbrennungsmotor arbeitet dank konstruktiver
Änderungen nun mit einem Wirkungsgrad von über 40 Prozent; das ist der weltweit beste Wert für einen Benzinmotor. Weitere Komponenten des Hybridantriebs sind jetzt kompakter und wurden neu positioniert. Damit leisten sie einen Beitrag zum niedrigeren Schwerpunkt des Fahrzeugs. Auch die neue Nickel-Metallhydrid-Batterie ist kompakter und weist darüber hinaus deutliche Verbesserungen beim Ladeverhalten auf.
Warten wir mal ab, wie er sich fährt.