Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Wie wichtig Winterreifen bei SUV und Sportwagen sind? Armin Schwarz erklärt es.

Wie-wichtig-Winterreifen-bei-SUV-und-Sportwagen-sind--Armin-Schwarz-erklärt-es.

Advertorial | Anzeige

Wie Winterreifen gute wichtig sind, hat uns Rallye-Profi Armin Schwarz bereits erklärt. Als Fahrer eines SUVs mag man das Aufziehen der Weiterreifen oder den Neukauf von Reifen vielleicht etwas hinten anstellen. Schliesslich verfügen viele SUVs heute über Allrad-Antrieb – ein vermeintlicher Garant, dass man im Winter auch so sehr gut zurecht kommt. Aber auch die Fahrer von SUVs sollten sich stets um gute Winterreifen kümmern, denn Winterreifen sind Sommerreifen bei winterlichen Straßenbedingungen nunmal deutlich überlegen – unabhängig von der Fahrzeugklasse.

Denn auch wenn der Allradantrieb generell deutlich mehr Traktion bietet, im Winter kommen selbst SUVs nicht ohne passende Winterreifen aus. Denn spätestens wenn der erste Schnee fällt, haben auch SUVs mit Sommerreifen Traktionsprobleme. Selbst das beste elektronische Assistenzsystem kann immer nur so gut sein, wie die Reifen, die die Kräfte übertragen. Rallye-Profi Armin Schwarz erklärt, warum gerade schwere SUVs in der kalten Jahreszeit Winterreifen brauchen:

Fahrer von sportlichen Fahrzeugen wissen hingegen in der Regel sehr gut, wie wichtig ein guter Reifen bei leistungsstarken Fahrzeugen ist. Nur wenn die Pneus zum Auto passen, kann man das sportliche Potential des Autos erst richtig abrufen. Das gilt natürlich im Winter genauso wie im Sommer. Warum Sportwagen auch im Winter High Performance-Reifen brauchen, erklärt Armin Schwarz in folgenden Video:

Ob nun Sportwagenfahrer oder SUV-Pilot, Kleinstwagenlenker oder Bullifahrer – für alle gilt die gleiche Faustregel – von Oktober bis Ostern sollte man auf sein Fahrzeug Winterreifen aufziehen. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass die Reifen zum Auto passen und nicht zu alt sind. All diese Informationen kann man von der Reifenflanke ablesen. Und selbst mit neuen und guten Winterreifen, sollte man natürlich sein Fahrweise den Wetterbedingungen anpassen.