Allgemein
Schreibe einen Kommentar

So testet Dunlop seine Reifen

Reifen-Produktion-Dunlop-SP-Sport-Maxx-RT-2-17-750x500

Advertorial | Anzeige

Als ich 14 Jahre alt war und mich gerade so ansatzweise für Mofa zu interessieren begann, gab es da einen jungen Mann in unserem entfernten Freundeskreis, der gerade seinen Führerschein gemacht hatte. Der hat den jungen und noch naiven kleinen Jan tatsächlich glauben lassen, dass er sofort Testfahrer für einen Reifenhersteller in der Nähe geworden war. Gut. Der Schwindel ist dann auch ziemlich bald aufgeflogen, als ich sehr beeindruckt einem Erwachsenen davon erzählte und dieser mir erklärte, was man nicht alles können müsste, um wirklich Reifen zu testen.

Mein Bielefelder Kollege Jens Stratmann von Voice Over Cars hat sich nicht nur das Testgelände vom Reifenhersteller Dunlop in Mireval, Südfrankreich angesehen. Er hat uns dazu noch ein weiteres Video mitgebracht, in dem erklärt wird, wie Dunlop seine Reifen testet:

Nachdem Jens uns ja schon vor ein paar Tagen in zwei anderen Videos hat erklären lassen, wie Reifen entwickelt und produziert werden, wissen wir jetzt auch, wie die Reifen von Dunlop getestet werden. Auf der einen Seite finde ich es schon spannend, wie aufwendig das alles ist, auf der anderen Seite versteht es sich wohl von selbst, dass nicht nur die Performance-Reifen wie der Dunlop Sport Maxx RT 2 ordentlich getestet werden müssen. Das ist aber auch gut so. Denn egal ob Sommer- oder Winterreifen – wir wollen ja stets den optimalen Halt auf der Strasse haben.