Probefahrten
Schreibe einen Kommentar

2017 Mazda3 Facelift im Video-Review

Bei der Vorstellung der dritten Mazda3-Generation im Jahre 2013 hatte ich seinerzeit das Privileg, das komplett im KODO-Design neu gestaltete Kompaktfahrzeug der Japaner auf einem unglaublichen Roadtrip durch Sibirien Probefahren zu dürfen. Nun, 3 Jahre später, hat Mazda ein Facelift ihres Kompakten vorgestellt. In Barcelona hatte ich jüngst das Vergnügen, die Neuerungen, die das Modelljahr 2017 mit sich bringt, zu erfahren. All dies habe ich in dem nachstehenden Video-Review für Euch da draussen zusammen gefasst:

Rein äußerlich hat Mazda nur behutsam nachgeschliffen. Der Grill wurde etwas größer und erscheint nun plastischer. Die Chromflügel des Grills enden nun in deutlich schmaleren Scheinwerfern, die in den höheren Ausstattungslinien mit LED-Technik glänzen, wie im Übrigen auch die neu gestalteten, nun deutlich kleineren LED-Nebelscheinwerfer. LEDs blinken nun auch im automatisch anklappbaren Außenspiegel. Für die Spiegelkappen und das restliche Fahrzeug gibt es fortan zwei neue Lackierungen: Matrixgrau Metallic und Turmalinblau metallic. Das Heck wurde unterhalb des Stoßfängers milde umgestaltet.

Im Innenraum sorgen neue Sitze und ein neues Lenkrad für Pluspunkte gegenüber dem Vorgänger. Weit wichtiger ist jedoch die Aufwertung der Assistenzsysteme. Durch eine neue Frontkamera arbeiten die i-ACTIVSENSE Assistenzsysteme nun noch zuverlässiger. Die Kamera glänzt vor allem durch eine hohe Auflösung. Genau so wie das Head-Up Display. Hier werden nun nicht nur mehr Werte angezeigt, sie erscheinen nun auch farbig und sind durch die höhere Auflösung besser abzulesen.

Mein Fazit: Der Mazda3 hat mir schon vor dem Facelift gut gefallen. Die neue Front überzeugt mich nicht so, aber das ist natürlich Geschmacksache. Die neuen Sitze hingegen haben mich genauso überzeugt, wie auch die Aufwertung der Assistenzsysteme.


Technische Daten: Mazda3 SKYACTIV-G 165 Sportsline

Antrieb
Motor:vorne quer eingebauter 4-Takt Ottomotor SKYACTIV-G, Zylinderkopf und Mo-torblock aus Aluminium-Legierung
 4 Zylinder in Reihe
Getriebe:6-Gang Handschaltung
Hubraum:2 Liter
Leistung :165 PS (121 KW) bei 6.000 U/min
Max. Drehmoment:210 Nm bei 4.000 U/min
Höchstgeschwindigkeit:210 km/h
Beschleunigung:8,2 von 0 auf 100 km/h sec.
 
Verbrauch
Kraftstoff:Super
NEFZ (kombiniert):5,8 l / 100 km
CO2-Ausstoss (kombiniert):135 g/km
Tankinhalt:51 l
 
Abmessungen
Länge:4,47 m
Radstand:2,70 m
Höhe:1,47 m
Breite:1,80 m
Bodenfreiheit:16 cm
Wendekreis:11,4 m
 
Gewichte
Leergewicht:1.305 kg
Zuladung:585 kg
Zulässiges Gesamtgewicht:1.815 kg
Dachlast:75 kg
Stützlast:75 kg
Anhängelast (gebremst):1.600 kg
Anhängelast (ungebremst):600 kg
 
Kofferraum / Ladefläche
Kofferraum-Volumen:364 Liter
.. bei umgelegter Rücksitzbank:1.263 Liter
 
Preise
Versicherungsklassen:16 / 24 / 23 (HP / VK / TK)
Preis Basismodell:17.990 Euro
Basispreis Testwagen:26.390 Euro
Preis Testwagen:29.340 Euro
 
Ausstattung Testwagen
Ausstattungslinie:Sports-Line (Prime, Center, Exclusive)
Farbe:Turmalinblau metallic
Aufpreis Farbe:560 Euro
Bereifung vorne:215/45 R18 89W
Bereifung hinten:215/45 R18 89W
Bremsanlage:hydraulisches Zweikreisbremssystem mit Bremskraftverstärker,
Bremsscheibe vorne:295 Millimeter Durchmesser
Bremsscheibe hinten:265 Millimeter Durchmesser

 

Zum Review vom Mazda3 SKYACTIV-G 165

Dieses Review vom 2016 Mazda3 SKYACTIV-G 165 Sportsline wurde am 29.11.2016 gedreht. Der Mazda3 SKYACTIV-G 165 Sportsline wurde uns von Mazda im Rahmen der nationalen Pressefahrveranstaltung in Barcelona als Testwagen zur Verfügung gestellt.

Die Erfahrungen unserer Probefahrt mit dem Mazda3 SKYACTIV-G 165 haben wir entsprechend, wie bei all unseren Tests, in unterschiedliche Kapitel unterteilt, die ihr über die Zeitmarken anspringen könnt. Dazu müsstet ihr Euch das Video-Review vom 2016 Mazda3 SKYACTIV-G 165 Sportsline allerdings bei Youtube ansehen. Oder ihr merkt Euch einfach die für Euch relevanten Zeitstempel:

05:49 Fakten, Fakten, Fakten
07:46 Exterieur
15:07 Interieur
28:59 Innenraumcheck
32:25 Auf der Rücksitzbank
36:40 Kofferraum
41:37 Fahreindruck
48:46 Ausstattungsfeatures (dies und das)
53:04 Fazit
55:08 Outtakes