eBay Kollektionen: 1..2..3 Empfehlungen

Advertorial | Anzeige

Wie ich ja unlängst schrub, bin ich von ebay in einen erlauchten Kreis von Kuratoren aufgenommen worden, die als Erste das neuste Feature der Plattform ausprobieren durften. Nun gibt es die eBay-Kollektionen schon ein Weilchen und ich darf Euch bei dieser Gelegenheit noch einmal auf drei ganz unterschiedliche Kollektionen aufmerksam machen, die vielleicht ganz prima zeigen, was dieser ganze Zauber eigentlich soll.

Fusball rund ums Auto

Die Auto-Bloggerin Nicole Männl hat eine ganz aktuelle Kollektion aufgesetzt, in der sie alle Gegenstände rund um die Autoverzierung zur Fussball-Weltmeisterschaft sammelt: Fusball rund ums Auto. Wer also beispielsweise eh bei eBay Gegenstände zu einem bestimmten Ereignis sucht oder sammelt, kann diese dann auch ganz praktisch in einer Kollektion abspeichern und anderen so die Arbeit erleichtern.

Knipskunst

Die Kollektion Knipskunst hingegen spricht mich mit meiner Liebe Fotografie ganz persönlich an. Der Kurator-Kollege hat ganz wundervolle Gegenstönde rund um die Knipserei zusammen getragen. Ich musste eben schon ganz schön an mich halten, um nicht 3..2..1..meins zu spielen.

Schreibtisch Kitsch

Der Kollege Alex Kahl hat mit seiner Kollektion Schreibtisch Kitsch ein stattliche Sammlung von Kuriositäten zusammen getragen, dass man meinen möchte, diese Seite müsste eigentlich 3..2..1..viral gehen. Allein der Artikel “SCHÄFERHUND BRONZE SCHREIBSET TINTENFASS SCHREIBTISCHGARNITUR HUND” ist wirklich sehenswert.

Es lohnt sich also durchaus, mal durch diese ganzen Kollektion zu stöbern, die beste Einstigesseite in diese Welt findet sich meiner Meinung nach – gleich hier: Kollektionen entdecken, meine eigenen Kollektion hingegen hier.

4 Rennfahrer im Laser-Labyrinth: Castrol EDGE Titanium Strong Blackout

Advertorial | Anzeige

castrol-01

Seit ich selbst viele Video erstelle, konsumiere ich Werbeclips auf eine ganz andere Art und Weise. Oft frage ich mich dann, wie sie die eine oder andere Szene abgedreht haben. Und ich versuche Anregungen für unser Video-Format mitzunehmen. Auch wenn wir natürlich überhaupt kein Budget haben. Nichtsdestotrotz, der neuste Clip vom Motoröl-Hersteller Castrol, bietet nicht nicht gute Unterhaltung, sondern auch allerlei Anregungen für mich:

Weiterlesen

Weltpremiere in Bremen: 2014 Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell (S205)

Im Januar diesen Jahres hat Mercedes-Benz die neue C-Klasse in Detroit auf der NAIAS vorgestellt. Ich war ja dabei und habe auf der Seite 2014 Mercedes-Benz C-Klasse (W205) alle Informationen rund um das neue Modell zusammengefasst. Während Mercedes im Vorjahr bei der Präsentation der neuen E-Klasse sowohl Limousine als auch Kombi gezeigt hatte, war es bei der C-Klasse in Amerika eben nur die Limousine. Nun hatte man mich ins Werk nach Bremen geladen, damit ich live bei der Enthüllung des Kombis, dem 2014 Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell (S205) , dabei sein konnte. Jens war natürlich auch mit von der Partie und gemeinsam haben wir Euch auch ein kurzes Video mitgebracht: Weiterlesen

Leck mich fett! 2014 BMW M4 Coupé (F82) – Fahrbericht meiner Probefahrt

Ich bin ein Mercedes-Fan. Das bin ich schon seit vielen vielen Jahren und mit BMW konnte ich nicht so viel anfangen. Aber diese Bayern. Versuchen doch alles, um meine Sympathie zu gewinnen. Und sie sind auch noch erfolgreich dabei. Ich bin ein Fan vom BMW i3, ich mag das Ding. Und nachdem ich vor einem Weilchen einen 3er BMW als Kombi für ein paar Tage in Bielefeld hatte und die Bajuwaren mich Anfang des Jahres mit einem BMW M235i in die Wüste geschickt haben, bricht mein innerer Widerstand wie poröses Plastik. Jetzt hatte ich das Privileg, das neuste Geschoss aus dem Hause der Münchener nicht nur anzusehen, sondern auch noch fahren zu dürfen. 2 Tage Portugal – selbst für schönstes Wetter hatten sie gesorgt – einen Tag als Beifahrer im neuen 2014 BMW M3 (F80), ein Tag hinter dem Lenkrad eines nagelneuen 2014 BMW M4 Coupé. Und LECK MICH FETT! hatte ich einen Spass!!!

Natürlich haben Jens und ich auch ein paar Videos mitgebracht. Der Jens stellt Euch in voller Länge den BMW M3 als Limousine vor, ich hingegen dann deutlich kürzer das BMW M4 Coupé: Weiterlesen

Fussball-WM 2014: VW baut DAS Fan-Auto!

Advertorial | Anzeige

vw-baut-das-fan-auto-2014

Der deutsche Fussball-Meister 2014 heisst unlängst Bayern München und auch den DFB-Pokal haben sich die Bajuwaren gestern nach München mitnehmen können. Und heute und morgen Abend sind dann auch die letzten Religationsspiele ausgetragen. Damit können wir dann einen Schlussstrich unter die Saison 2013/2014 ziehen und unser Augenmerk vollkommen auf die Fussball Weltmeisterschaft richten. Das Eröffnungsspiel wird bekanntlich am 12.06 in Sao Paulo in Brasilien ausgetragen, unsere deutschen Recken spielen am 16.06 zum ersten Mal im Wettbewerb, dann gleich gegen Portugal, das Spiel findet in Salvador statt.

Um nun die Vorfreude auf die Weltmeisterschaft noch ein bisschen anzuheizen und die Wartezeit ein wenig zu verkürzen hat Volkswagen die drei Social-Media-Stars Fernanda Brandao (Brasilianerin, Sängerin, Moderatorin, u.a. 2010 in der DSDS-Jury), Simon Desue (Comedian und Youtube-Star) und Frank “Buschi” Buschmann (Moderator, Youtuber) in die Pflicht genommen. Jedem der drei Persönlichkeiten wurde ein Volkswagen CUP-Modell und auch ein professionelles Umbau-Profi-Team gestellt mit dem klaren Auftrag DAS Fan-Auto 2014 zu bauen. Die Teams waren auch schon fleissig, haben eine Menge Ideen bei ihren Fans gesammelt und sind mit den Umbauten ihrer VW Fan-Autos in den letzten Zügen.

Am Montag, den 19.05.2014, werden die Umbauten bei Facebook auf der Seite www.dasfanauto.de vorgestellt. Ihr könnt dann abstimmen, welches Fahrzeug Euch am besten gefällt und ganz nebenbei eine brasilianische XXL-Fußball-Party, oder eben viele weitere andere Preise, gewinnen.

Jens hat drüben auf Rad-Ab.com noch mehr Informationen zu der ganzen “VW baut DAS Fan-Auto 2014!” Aktion.

Update: Die Fahrzeuge wurden nun ja vorgestellt. Jetzt liegt es an Euch! Schaut Euch die Fahrzeuge an, die nach den Vorschlägen und Wünschen der Communities zusammengebaut worden sind. Welches Auto ist Euer Favorit. Ihr könnt abstimmen und dabei noch richtige tolle Preise gewinnen. Allein 3  XXL-Fußball-Parties werden verlost und 15 Weber-Grills. Also, hier gehts lang!

Auf Stippvisite in Paris und im Conservatoire Citroën (Citroën DS Galore)

DSC_6665

Es gibt so Tage – und ich weiss, das wollt ihr weder hören noch lesen – da beneide ich mich selbst um meinen Job. Vergangener Mittwoch, das war genau so ein Tag. Ich war in Paris, wenn auch nicht mit meiner Liebe oder der Liebe wegen, aber zumindest mein automobiles Herz war in Aufruhr. Citroën hatte mich eingeladen, gemeinsam mit Ihnen 24 Stunden in der französischen Hauptstadt zu verbringen. Natürlich war dies keine Lustreise, wenn auch eine lustige Reise und wer mich ein wenig kennt, der weiss, dass ich nicht nur einen alte Citroën DS im Vorgarten stehen habe, sondern auch eben dieses Modell mit Tinte in die Haut meines Oberarmes geritzt wurde. Ja, man kann ohne Zweifel behaupten, dass ich der französischen Automarke Citroën sehr positiv gegenüber eingestellt bin und (zumindest deren ältere) Modell sehr zu schätzen weiss.

Mein Tag in Paris begann dann mit einem kleinen Spaziergang bei prächtigem Sonnenschein. Ja, selbst Petrus hat sich alle Mühe gegeben, dass ich dieses Tag in Paris auch ja nicht vergesse. Unser fussläufiges Ziel war die DS World Paris im Luxusviertel von Paris, eine Art Citroën Flagstore. Hier zeigen alle nahmhaften Luxusfirmen, was man für teures Geld kaufen kann und auch Citroën zeigt hier der geneigten Laufkundschaft, was man rund um das Label DS – was ja heuer für die Produkte Citroën DS3, Citroën DS4 und Citroën DS5 steht – kaufen kann. Zudem ziert auch immer wieder ein ganz besonderes Automobil die dreigeschössigen Geschäftsräume. Ich mir war es vergönnt, eben dort eines der seltenen und heute kaum noch bezahlbaren Chapron-Cabrios (auf Basis einer Citroën DS 19 von 1958) in Augenschein zu nehmen. Ahhhhhh! Wow! Ich kann mich selbst an meinen Fotos kaum sattsehen. So ein Schmückstück mal fahren … (!!!) an besitzen will ich gar nicht denken. Weiterlesen

Fahrbericht meiner Probefahrt mit dem 2014 Hyundai i10 1.0 blue Trend

In den letzten Wochen hatten wir einige Oberklasse-Fahrzeuge bei uns zum Test in Bielefeld, die wir alle nicht besonders viel bewegt haben. Zumindest nicht ausreichend, wenn man sich ihre Langstreckentauglichkeit ansieht. Nun kam dann der Tag als bei mir vor der Haustür der 2014 Hyundai i10 1.0 blue Trend, übrigens in der Sonderfarbe “Morning blue”, abgestellt wurde. Der Kleinstwagen der Koreaner wird seit 2013 in der zweiten Generation gebaut und mag mit Allerlei glänzen, lädt aber augenscheinlich nicht zu Langstreckenfahrten ein. Bei Rückgabe des Hyundai i10 zeigte der Kleine stolze 1.150 km auf dem Tageskilometerzähler an. Viele dieser Kilometer habe ich ihn auf der Autobahn bewegt. Und gerade weil die mitnichten sein angestammtes Revier ist, hat mich der Nachfolger des Hyundai Altos von Kilometer zu Kilometer mehr überzeugt.

Der verbaute Drei-Zylinder-Benziner leistet gerade mal 67 PS und hat ein maximales Drehmoment von 95 Nm. Für die Beschleunigung aus dem Stand auf 100 km/h benötigt man 14.9 Sekunden Geduld. Die Höchstgeschwindigkeit ist bereits bei 155 km/h erreicht, wohl aber darf ich anmerken, dass wir auf gerade Strecke durchaus flotter unterwegs waren. Den NEFZ-Verbrauch gibt Hyundai mit 4.6 Liter auf 100 Kilometer an. Diesen Wert sollte man bei gemässigter Fahrweise durchaus erreichen können. Bewegt man sich oft und – so wie es der kleine Motor eben zulässt – flott auf der Autobahn landet man bei 7 Litern. Selbst so kommt man mit dem 40 Liter Tank noch auf eine Reichweite von weit über 500 Kilometer. Weiterlesen